Dritter Platz und drei neue Bestleistungen

Lesedauer: 2 Min
 Maja Scholz
Maja Scholz (Foto: LSG)
Aalener Nachrichten

Platz 3 bei den württembergischen Leichtathletik-U 16-Hallenmeisterschaften im 5er-Sprung war für Maja Scholz von der LSG Aalen ein zufrieden stellender Abschluss eines voll gefüllten Wettkampftags in Ulm.

Zuvor startetet die LSG-Athletin im 60-Meter-Sprint, über die 60 Meter Hürden und im Weitsprung, für die sie die Qualifikationen erreicht hatte. Zwar verpasste sie im Sprint mit 8,51 Sekunden nur knapp das Finale, aber dennoch war es am Ende eine persönliche Bestzeit. Im Weitsprung blieb sie mit 4,83 Metern hinter ihren Erwartungen, was aber, so ihr Trainer, auch etwas an der schwierigen Trainingssituation in Aalen im Winter liegt. Die Konzentration lag danach bei den 60 Meter Hürden. Platz sieben im B-Finale und wiederum eine persönliche Bestleistung von 9,74 Sekunden im Vorlauf brachte die erforderliche Motivation für den koordinativ schwierigen Fünfer-Sprung, eine Vorstufe des Dreisprungs. Mit 16,11 Metern gelang ihr die dritte persönliche Bestleistung an diesem Tag, die ihr zudem den dritten Platz auf dem Podium bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften brachte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen