Drei Tage Golf

Lesedauer: 2 Min

Es war einiges los auf dem Golfplatz in Hochstatt.
Es war einiges los auf dem Golfplatz in Hochstatt. (Foto: GC)
Aalener Nachrichten

Die 34. Hochstatter Golftage sind ein sportlicher und gesellschaftlicher Höhepunkt gewesen. Den Auftakt machte dabei der Härtsfeld-Vierer.

25 Teams hatten für den Vierer mit Auswahldrive gemeldet. Mit 38 Bruttopunkten und einem Vorsprung von zwölf Schlägen auf Michael Murgul/Hansjörg Henne erspielte sich das Geschwisterpaar Schenk den Bruttosieg. In den Nettoklassen A und B erzielten Daniel de la Iglesia Dölger mit Katja Dölger 37 Nettopunkte sowie Matthias Abele mit Eugen Abele 43 Nettopunkten und nahmen die Trophäen entgegen.

39 Golfer stellten sich beim Härtsfeld-Cup am zweiten Tag der Herausforderung Zählspiel. Mit einer Runde von 77 Schlägen ging der Wanderpokal an Anton Metzger mit einem Schlag Vorsprung vor Christopher Gallagher. Bei den Damen gewann Ulrike Kopp mit 84 Schlägen vor Birgit Ickas. In den Nettoklassen sicherten sich Christopher Gallagher (Netto A), Alfred Schroff (Netto B) und Erika Walz (Netto C) den Sieg. Einen Tag später kämpften die Golfer um den Hochstatter Teller. Mit einer Runde eins über Par gewann Helen Schenk das Brutto vor Karoline Pitz mit sieben über Par. Das Brutto der Herren konnte Hartwig Schenk mit 28 Bruttopunkten vor Christian Malowaniec für sich entscheiden. In den Nettoklassen waren Marion Jooss (Netto A), Luis Jooss (Netto B) und Ingo Lamprecht (Netto C) erfolgreich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen