Drei Spieler – drei Podestplätze

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Drei Tennisspieler der Aalener Sportallianz sind bei den zurückliegenden Bezirksmeisterschaften in der Halle erfolgreich gewesen und konnten sich jeweils Podestplätze sichern.

Lian Bienert zeigte eine starke Leistung und wurde in Waiblingen mit fünf klaren Siegen ungefährdet Bezirksmeister. Damit gewann er zum dritten Mal in Folge den Titel und ist abermals der beste Spieler der Zehnjährigen der Landkreise Ostalb, Rems-Murr, Schwäbisch Hall und Heidenheim. Eine bemerkenswerte Leistung zeigte auch die zehnjährige Lena Büchele, die das Halbfinale und somit den dritten Platz in Lorch-Waldhausen erreichte. Die talentierte Nachwuchsspielerin, die sich bereits im vergangenen Jahr die Titel in der Halle sowie im Freien erspielte, trat dieses Mal eine Alterskategorie bei den Elfjährigen an, was ihr Potenzial unterstreicht. Aufgrund der sehr guten Leistungen wurden beide Kaderspieler des Württembergischen Tennisbundes für die Württembergischen Meisterschaften nominiert, die Anfang Februar in Stuttgart-Stammheim ausgetragen werden.

Bereits im November wurden die Bezirkstitel der Zwölfjährigen in Waiblingen ausgespielt. Hier spielte Florian Fischer ebenfalls erfolgreich auf und errang den Vizetitel. Nach drei deutlichen Siegen musste er sich letztlich erst im Finale geschlagen geben. Auch er konnte damit bestätigen, dass er zu den besten Spielern seiner Altersklasse zählt.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen