Carolin Morassi hat erneut ihr Ausnahmetalent gezeigt.
Carolin Morassi hat erneut ihr Ausnahmetalent gezeigt. (Foto: Morassi)

Drei Titel in der offenen Klasse hat die Schwimmern Carolin Morassi (SV Gmünd) von den Landesmeisterschaften mit nach Aalen gebracht. In der offenen Wertung vervollständigte sie zudem noch das Medaillen-Set. Im Jahrgang 2000 nahm sie nochmals fünfmal Gold und einmal Silber entgegen.

Gleich im ersten Rennen über 50 Meter Freistil qualifizierte sie sich für den Endlauf. Diesen beendete sie mit der Silbermedaille in der offenen Klasse und einer neuer Bestzeit von 27,65 Sekunden. Die von ihr selten geschwommenen 200 Meter Rücken standen nun auf dem Programm. In 2:24,68 Minuten schwamm sie nur knapp über ihrer Bestzeit zu Gold, sowohl in der offenen Klasse, wie auch in der Jahrgangswertung.

Weiter ging es mit 100 Meter Schmetterling: Auch hier schwamm sie in der Gesamtwertung zu Gold und auch im Jahrgang wurde sie mit Gold belohnt. Im nächsten Rennen 50 Meter Schmetterling blieb sie nur eine halbe Sekunde über ihrer Bestzeit und gewann ihren Jahrgang. Über 200 Meter Schmetterling gewann sowohl in der offenen Klasse wie auch bei den 18-Jährigen. Das letzte Rennen waren 200 Meter Freistil. Hier gab es Gold im Jahrgang und Bronze in der offenen Wertung.

Vor Kurzem startete sie beim Internationalen Schwimmfest in Heidenheim über 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil. Gold und Silber ließ sie sich umhängen. Davor testete sie beim Internationalen Schwimmfest in Sindelfingen einmal die für sie ungewohnte 200-Meter-Bruststrecke. Auch hier kam sie mit einer guten Zeit von 2:48,08 Minuten zurecht und holte Bronze. Ihre Vielseitigkeit zeigte sie über 200 Meter Rücken, über die sie Silber in 2:24,73 Minuten gewann und des Weiteren über 50 Meter Rücken mit Bestzeit 32,58 Sekunden und 50 Meter Freistil.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen