Drei Bucherinnen fahren zur Landesmeisterschaft

Lesedauer: 4 Min
 Die Bucherinnen.
Die Bucherinnen. (Foto: RMSV Buch)
Aalener Nachrichten

In Ebnat fanden am vergangen Samstag die Kunstrad-Bezirksmeisterschaften der Schüler statt. Sechs Bucherinnen präsentierten ihre Küren und kämpften um die Medaillenränge.

Bei den Schülerinnen U 11 gingen drei Bucherinnen an den Start. Alle drei hatten ihre Schwierigkeiten zum letzten Wettbewerb nochmals gesteigert und versuchten sich an neuen Elementen unter Wettbewerbssituation.

Bei Annika Röhrer schlichen sich ein paar Fehler ein, sodass sie ihr Potential an diesem Tag zwar nicht ganz abrufen konnte, sich jedoch trotzdem mit dem dritten Platz eine Medaille sichern konnte. Ähnlich verlief es auch bei Emma Weber, die aber den Vizemeistertitel in der Kategorie gewann.

Zudem hatte sie vor einigen Wochen schon die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erreicht. Beide Sportlerinnen gehören zu den jüngsten der Alterskategorie, weshalb sie mit ihren Leistungen und der Platzierung hoch zufrieden sein dürfen. Nina Sandhöfner war an diesem Tag eine Klasse für sich. Sie konnte ihre neuen Schwierigkeiten auf den Punkt bringen und erreichte mit weitem Abstand den Titel und bestätigte nochmals mit großem Puffer die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Vierter Platz bei Debüt

Bei den Schülerinnen U 15 zeigte zuerst Magdalena Henle ihr Können. Zwar unterliefen ihr ein paar kleinere Fehler, sie erreichte trotz allem den fünften Platz. Vereinskollegin Verena Schröter konnte nach einem gelungenen Debüt den vierten Platz erreichen. Beide Starterinnen waren erst das zweite Mal auf einem Wettbewerb und waren hochzufrieden mit ihren Ergebnissen.

Bei den Schülerinnen U 13 galt es für Ina Wiedenhöfer die Nerven zu behalten. In dieser Kategorie muss die Punktzahl um einiges höher sein, um sich für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft zu qualifizieren. Ganz knapp verfehlte sie vor einigen Wochen diese Qualifikationshürde, in Ebnat jedoch zeigte sie sich sehr nervenstark und konnte die Mindestpunktzahl erreichen. Eine sichere, konzentrierte und nervenstarke Kür waren der Garant für den Erfolg.

In drei Wochen wird der RMSV Buch mit Emma Weber, Nina Sandhöfner und Ina Wiedenhöfer nach Wendlingen reisen und sich dort der landesweiten Konkurrenz stellen. Auch landesweit dürfen sich einige Bucherinnen Hoffnungen auf Medaillenränge machen. Damit erfreut sich der Verein einer momentan äußerst disziplinierten und talentierten Nachwuchsgruppe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen