Doppelte Generalprobe mit zwei Siegen

Lesedauer: 4 Min
 Adnan Rakic war zumindest in dieser Szene seinen Gegenspielern aus Wört deutlich überlegen.
Adnan Rakic war zumindest in dieser Szene seinen Gegenspielern aus Wört deutlich überlegen. (Foto: Neugebauer)
tsve

Noch einmal einer Mammutaufgabe vor dem Pokalspiel an diesem Mittwoch (17.30 Uhr) gegen die Stuttgarter Kickers hat sich Fußball-Verbandsligist TSV Essingen an diesem Samstag mit gleich zwei Tests unterzogen. Gegen die SG Bettringen setzte sich die Mannschaft von Beniamino Molinari mit 4:1 durch und auch den SV Wört, nur vier Stunden später, schlug sie mit 3:1, wobei in der zweiten Partie der Großteil der zweiten Mannschaft zum Einsatz gekommen ist.

Molinari wollte allen seinen Akteuren noch einmal die Gelegenheit geben, über 90 Minuten zu spielen. Die Partie gegen Bettringen hat der TSV noch einmal auf dem Sportplatz in Dewangen ausgetragen und die Essinger sind gut reingekommen. Nach einer Flanke von Tim-Ulrich Ruth kam Tamas Herbaly per Kopf an den Ball, doch dieser flog knapp am Gehäuse vorbei (5. Minute). Danach machte er es besser. Nach einem langen Ball von Thomas Parada lief Herbaly alleine aufs SGB-Gehäuse zu und verwandelte eiskalt zum 1:0 (23.). Doch der TSV brockte sich den Ausgleichstreffer in der Folge selbst ein: Nach einem Abwehrfehler kam Wesley Wicker an den Ball und vollendete mit seinem Versuch zum 1:1 (29.). In dieser ersten Hälfte kam nicht viel vom TSV, es fehlte schlichtweg der Zug zum Tor.

Doch die Molinari-Elf schüttelte sich in der Halbzeit und steigerte ihre Leistung in der zweiten Hälfte. Jermaine Ibrahim setzte sich auf der rechten Seite durch und passte klug in die Mitte, in der sowohl Felix Nierichlo als auch Fabian Weiß das Leder durchließen für Manuel Hegen, der zum 2:1 einschob (52.). Der Vorbereiter hat es daraufhin mit der kompletten SGB-Abwehr aufgenommen, war schließlich frei durch und netzte zum 3:1 ein (63.) – schöne Aktion von Ibrahim.

Den Schlusspunkt setzte Verteidiger Ruth. Nach einem langen Ball von Hegen sprintete dieser über die rechte Seite Richtung Strafraum, setzte sich gegen einen Bettringer durch und markierte das 4:1 (79.) – was gleichbedeutend mit dem Endstand gewesen ist.

3:1 gegen Wört

Das Spiel gegen den SV Wört bestritt der TSV Essingen nur vier Stunden später, allerdings mit dem Großteil der zweiten Mannschaft. Das hinderte den TSV jedoch nicht daran, mutig nach vorne zu spielen. Jermaine Ibrahim bediente Pascal Haller, der zum 1:0 einschob (7.). Nach einem Eckball von Adnan Rakic ließ Wörts Torwart den Ball aus den Händen gleiten. Jannik Haller reagierte am schnellsten und traf zum 2:0 (13.). In der 18. Minute hatte der TSV Glück, ein Versuch klatschte nur an den Innenpfosten. Dann bediente Ceyan Dayan Til Philipp Engel, der zum 3:0 einschieben konnte (29.).

In der zweiten Halbzeit passierte in diesem Duell nicht mehr viel. Der Ehrentreffer der Wörter resultierte aus einem Freistoß zentral vor dem Gehäuse (88.), so dass der TSV letztlich mit 3:1 siegte. Beniamino Molinari hat aus diesen beiden Tests noch eine Menge für den Pflichtspielauftakt am kommenden Mittwoch mitnehmen können.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen