Die TSG und der unglaubliche Torwart

Lesedauer: 3 Min
 Die TSG (blaue Trikots) hielt den Gegner auf.
Die TSG (blaue Trikots) hielt den Gegner auf. (Foto: Peter Schlipf)
er

TSG: Röhrle - Weisensee, Rief, Leister, Christlieb, Ganzenmüller, Borst (69. Sedlmayer), Fichtner (84. Weidl), Rieger, Zahner, Avduli (77. Serejo).

Tore: 0:1 Häcker (4.), 1:1 Rieger (58.).

Nach einer hochklassigen Fußball-Verbandsliga-Partie trennten sich die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und Calcio Leinfelden-Echterdingen 1:1. Oliver Rieger rettete mit einem schönen Treffer in der 58. Minute den Punkt für die Elf von Benjamin Bilger und Patrick Faber.

Der Stachel nach der Niederlage gegen den SV Fellbach saß tief bei der Elf aus der Weststadt. Gerade jetzt wartete mit Calcio Leinfelden-Echterdingen eines der spielstärksten Teams der Liga auf die TSG. Bereits nach vier Minuten zeigten die Gäste von den Fildern ihre Klasse. Nach einem langen Ball standen Johannes Rief und Sascha Häcker im Fokus. Der Calcio-Angreifer reagierte schnell und versenkte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Echterdingen war von Beginn an gut im Spiel. Philipp Röhrle konnte kurz darauf einen Schuss von Panagiotis Karastergios parieren.

Ausrufezeichen der Weilermer

Die TSG stand mächtig unter Druck. Das erste Ausrufezeichen der Weilermer setzte Nico Zahner. Henning Bortel konnte den Ausgleich verhindern. Mitte des erstens Durchgang hatte die TSG zwar mehr vom Spiel, kam jedoch nicht entscheidend in den Strafraum der Gäste. Wenn Calcio vor das Tor der TSG kam, war es stets gefährlich. Philipp Leister und seine Nebenleute konnten einen weiteren Gegentreffer verhindern.

In der zweiten Halbzeit drängte die Bilger-Elf auf den Ausgleich. Dieser sollte in der 58. Minute fallen. Nach einer schönen Kombination über Nico Zahner kam der Ball zu Oliver Rieger. Dieser spielte sich durch eine schöne Einzelaktion frei und zimmerte den Ball mit dem linken Fuß in den Winkel. 1:1. Von nun an war die TSG klar besser, hatte zahlreiche Chancen.

Immer wieder setzte Nico Zahner seine Mitspieler stark in Szene. Er selbst scheiterte per Freistoß am Pfosten. Henning Bortel vereitelte mit sensationellen Paraden die zahlreichen Möglichkeiten der TSG. „Es war unglaublich, was Henning Bortel von der Linie kratzte“, sagte Bilger in der anschließenden Trainerkonferenz im TSG-Sporttreff. Der Calcio-Keeper war bester Mann seiner Mannschaft. Letztendlich trennten sich beiden Mannschaften mit 1:1. Die TSG hätte aufgrund der zahlreichen Chancen den Sieg verdient gehabt. Calcio verteidigte mit Mann und Maus und konnte den Punkt über die Zeit retten.

TSG: Röhrle - Weisensee, Rief, Leister, Christlieb, Ganzenmüller, Borst (69. Sedlmayer), Fichtner (84. Weidl), Rieger, Zahner, Avduli (77. Serejo).

Tore: 0:1 Häcker (4.), 1:1 Rieger (58.).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen