Diakonie Stetten baut neues Wohnheim für Behinderte

Lesedauer: 3 Min

Am Ganzhornweg, neben der Seniorenwohnanlage Wiesengrund, will die Diakonie Stetten ein Wohnheim für Menschen mit Behinderungen
Am Ganzhornweg, neben der Seniorenwohnanlage Wiesengrund, will die Diakonie Stetten ein Wohnheim für Menschen mit Behinderungen bauen. (Foto: Google Maps/Landratsamt Ostalbkreis / Bearbeitung: Eckard Scheiderer)
Schwäbische Zeitung

Die Diakonie Stetten, eine große Einrichtung der Diakonie der evangelischen Kirche in Württemberg, will in Aalen ein Wohnheim für 24 Menschen mit Behinderungen bauen. Das Baugrundstück befindet sich im Ganzhornweg 11, direkt neben der Seniorenwohnanlage Wiesengrund. Am Dienstag haben sich der Ausschuss für Soziales und Gesundheit und der Jugendhilfeausschuss des Kreistags in ihrer gemeinsamen Sitzung mit dem Vorhaben befasst.

Derzeit betreibt die Diakonie Stetten im Ostalbkreis unter anderem zwei Wohnheime für Menschen mit Behinderung. Eines in Lorch und eines im dortigen Teilort Waldhausen. Im Wohnheim Haldenberg in Lorch leben 35 Erwachsene, im Wohnheim Elisabethenberg in Lorch-Waldhausen 52. Beide Gebäude entsprechen aufgrund ihres hohen Alters aber nicht mehr der Landesheimbauverordnung, eine Sanierung ist ausgeschlossen. Deshalb plant die Diakonie Stetten Ersatz: Für das Wohnheim Elisabethenberg soll in Aalen und Schwäbisch Gmünd jeweils ein neues Wohnheim für je 24 Menschen mit Behinderungen entstehen. Für das Wohnheim Haldenberg ist ein Ersatzneubau auf demselben Gelände vorgesehen.

„Die geplante Verlagerung eines Teils der Plätze nach Schwäbisch Gmünd und Aalen entspricht der Sozialplanung des Ostalbkreises und trägt einer wohnortnahen Versorgung Rechnung“, heißt es in der Sitzungsvorlage. Seit mehreren Jahren beschäftigt sich die Diakonie Stetten mit Plänen für einen Ersatz der beiden bestehenden alten Wohnheime, umgesetzt werden konnten sie bislang allerdings noch nicht.

Für ihr Bauvorhaben in Aalen hat die Diakonie Stetten bereits ein Baugrundstück gekauft. Nämlich die noch freie Fläche im Ganzhornweg 11, direkt neben der Seniorenwohnanlage Wiesengrund. Und auch die Planungen des neuen Hauses sind schon abgeschlossen. Das Projekt soll im April dem Förderausschuss des Landes beim Kommunalverband für Jugend und Soziales vorgestellt werden. Die Zusage einer Förderung gilt als sicher. Nach den momentanen Planungen soll der Neubau in Aalen im Herbst 2020 bezugsfertig sein. Bei der Tagesstruktur für die künftigen Bewohner in Aalen ist eine Zusammenarbeit mit der Samariterstiftung vorgesehen. Im neuen Gebäude soll auch eine Tagesbetreuung für Senioren angeboten werden.

In Schwäbisch Gmünd hingegen konnte noch kein Grundstück für einen Neubau gefunden werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen