Aalener Nachrichten

Termine: ACR – TSV Herbrechtingen, 20 Uhr; ACR II – KSV Aalen, 18.30 Uhr.

Nach vier Jahren Pause kommt es nun wieder zum Bezirksderby zwischen dem AC Röhlingen und dem TSV Herbrechtingen. Kampftag ist an diesem Samstag um 20 Uhr in der Sechtahalle.

Der TSV konnte sein Auftaktduell gegen den SC Korb mit 19:13 gewinnen. Der ACR musste seinerseits eine 19:13-Niederlage beim KSV Neckarweihingen einstecken. Die „Bibris Fighter“ haben eine sehr ausgeglichene Mannschaft. Trainer Bernd Biller hat drei bis vier „alte Hasen“ mit jungen erfolgreichen Talenten gemischt. So zählen Eddy Kruse, Mihai Vranceanu, Stefan Pressl noch lange nicht zum alten Eisen sondern zu den Punktegaranten. Mit Ricarrdo Caricato und Muhammed Tasdelen sind zwei A-Jugendliche im Kader, die bereits Medaillen auf Deutschen Meisterschaften erringen konnten.

Dazu kommen noch die drei ausländischen Topringer Wittmann (Ungarn), Dobre (Rumänien) und Petcu (Rumänien), welche immer weit vorne in der Bestenliste zu finden waren. Dem ACR steht also ein heißer Fight vor einer großen Zuschauerkulisse bevor. Die letzten beiden Duelle konnten die Herbrechtinger für sich entscheiden. Auf Seiten des ACs wird man alles versuchen die ersten Punkte einzufahren.

Die Zweite Mannschaft bestreitet den Vorkampf. Auch hier kommt es zu einem Nachbarschaftsderby. Der ehemalige Bundesligist vom KSV Aalen gastiert in der heimischen Sechtahalle.

Termine: ACR – TSV Herbrechtingen, 20 Uhr; ACR II – KSV Aalen, 18.30 Uhr.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen