Derbyniederlage für Hofen/Hüttlingen

Lesedauer: 2 Min

 Die SG Hofen/Hüttlingen (grüne Trikots) hielt die HSG nicht auf.
Die SG Hofen/Hüttlingen (grüne Trikots) hielt die HSG nicht auf. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

SG2H: Kopp, Neukamm, Y. Hass (7/5), Linsenmaier, Böhm, May (3), Scholz (2), Anlauf, Kraus, M.Haas, Funk (1), Schneider, Trögele (1), Eiberger (4).

Die erste Handball-Männermannschaft der SG Hofen/Hüttlingen war zu Gast bei der HSG Oberkochen/Königsbronn. Im zweiten Spiel der Englischen Woche in der Bezirksliga musste die Mannschaft um Kapitän Funk eine bittere 18:21 (8:12)-Niederlage hinnehmen.

Mit breiter Brust nach dem Sieg in Brenz fuhr man zum Derby am Feiertag nach Königsbronn. Schon zu Beginn war klar, dass es kein leichtes Unterfangen werden sollte die zwei Punkte aus Königsbronn zu entführen. Der Anfang war sehr nervös die SG man lag schnell mit 3:6 zurück.

Auszeit ohne Wirkung

Dadurch sah sich das Trainerduo Pharion/Adam gezwungen nach 13 Minuten die erste Auszeit zu nehmen. Diese zeigte aber leider nicht die gewünschte Wirkung. Sodass man mit einem Rückstand von 8:12 die Seiten wechselte. Nach der Halbzeitpause war das gleiche Bild zu sehen wie zuvor. Im Angriff wurden Chancen um Chancen vergeben. Eine Rote Karte kam zu allem Überfluss in der 35. Minute auch noch dazu. Mit den Heimfans im Rücken spielte die HSG die Führung souverän herunter. Und gewann am Ende verdient mit 21:18. Jetzt heißt es nicht die Köpfe hängen zu lassen, denn am Sonntag geht es direkt zum Landesliga Absteiger aus Bartenbach. Dort will man im dritten Spiel in einer Woche ein anderes Gesicht zeigen und die Englische Woche mit einem positiven Ergebnis beenden.

SG2H: Kopp, Neukamm, Y. Hass (7/5), Linsenmaier, Böhm, May (3), Scholz (2), Anlauf, Kraus, M.Haas, Funk (1), Schneider, Trögele (1), Eiberger (4).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen