Der Tauchclub Aalen wird 50

Lesedauer: 3 Min

 Bei ihren Tauchgängen haben die Mitglieder des Tauchclubs Aalen beeindruckende Erlebnisse wie hier die Begegnung mit einer Rie
Bei ihren Tauchgängen haben die Mitglieder des Tauchclubs Aalen beeindruckende Erlebnisse wie hier die Begegnung mit einer Riesenqualle. (Foto: Tauchclub Aalen)

Eintrittskarten für die 3D-Live-Multimdia-Show „Abgetaucht“ am Samstag, 6. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadthalle in Aalen gibt es im Vorverkauf bei der Hauptstelle der Kreissparkasse in Aalen und Online unter ticket@tauch-club-Aalen.de. Der Preis beträgt zehn Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 13 Euro.

Mit einem Festabend in der Stadthalle feiert am kommenden Samstag, 6. Oktober, der Tauchclub Aalen sein 50-jähriges Bestehen. Im Mittelpunkt steht dabei um 19.30 Uhr die spektakuläre 3D-Live-Multimedia- Show „Abgetaucht“ von Stephan Schulz.

Beim Tauchclub freut man sich, den professionellen Fotografen verpflichtet zu haben. In humorvollen Erzählungen beschreibt er seine Anfänge bis zu seinen großen Zielen, darunter die Cocos-Inseln im Ostpazifik, die südafrikanische Wild Coast, Mexiko und Grönland. Die Besucher erwartet ein spannender Abend mit faszinierenden Impressionen aus der Unterwasserwelt.

Der 140 Mitglieder zählende Tauchclub Aalen ist seit vielen Jahren sehr aktiv und genießt einen guten Ruf. Von den sieben Gründungsmitgliedern sind heute noch Hans Behringer, der auch 15 Jahre lang Vorsitzender war, Otto Weissmann und Karl-Heinz Schulze mit dabei. Zu den Säulen des Tauchclubs zählt auch Werner Schumacher, der seit 40 Jahren die Kassse führt. Das Einzugsgebiet des Vereins reicht bis nach Schwäbisch Gmünd und Langenau.

Jeden Dienstag treffen sich zirka 25 Sportler im Aalener Hallenbad zur Taucherausbildung, zum Schnorcheltraining und zum Unterwasserrugby. In dieser Disziplin war der Tauchclub Mitte der 80er Jahre schon einmal Württembergischer Meister, inzwischen wird nur noch zum Spaß gespielt, betonen Vorsitzender Franz Steinacher und Pressewartin Karin Patrelakis im Gespräch mit den „Aalener Nachrichten“.

Im den Sommerferien bietet der Tauchclub immer ein Schnuppertauchen im Freibad in Niederalfingen an, bei den Hartgesottenen des Vereins erfreut sich das Abtauchen jedes Jahr an Silvester im Brenztopf in Königsbronn großer Beliebtheit. Zu den Aktivitäten zählen auch regelmäßige Tauchausflüge an den Walchensee und den Plansee in Österreich oder nach Plittersdorf bei Raststatt. Die Taucher zieht es aber auch in die Ferne zu Tauchsafaris nach Ägypten, an die Cote d’Azur oder zu den Kanaren. Dieses Jahr steht im November noch eine Reise nach Madeira auf dem Programm. Doch zunächst freut man sich auf das Jubiläum.

Eintrittskarten für die 3D-Live-Multimdia-Show „Abgetaucht“ am Samstag, 6. Oktober um 19.30 Uhr in der Stadthalle in Aalen gibt es im Vorverkauf bei der Hauptstelle der Kreissparkasse in Aalen und Online unter ticket@tauch-club-Aalen.de. Der Preis beträgt zehn Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 13 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen