Dass schwer werden würde, war klar

Lesedauer: 3 Min

TSG: Cakar – N. Grimm, Zolnai, Lo Guidice, Rupp, Kardas, Schwarzer, A. Grimm (66. Rieger), Eller, Schmidt (78. Skrobot), Nietzer (78. Krohmer).

Tore: 1:0 (17.), 2:0 (66.), 3:0 (84.), 4:0 (86.).

Einklappen  Ausklappen 

Mit einer 0:4-Niederlage kehrte die Fußball-U 19 der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am Sonntag vom Duell gegen den Tabellenführer der Verbandsstaffel TSG Backnang zurück. Dass es schwer werden würde gegen den Tabellenführer aus Backnang was Zählbares zu holen, war allen Beteiligten schon vor dem Spiel bewusst.

Die Jungs vom Sauerbach machten es aber in der Anfangsphase des Spiels sehr gut. Die Räume wurden eng gemacht und Backnang fand in den ersten 15 Minuten kein Mittel dagegen. Immer wieder wurden lange Balle geschlagen, welche aber geschickt verteidigt wurden. Ein Freistoß in der 16. Minute aus dem Halbfeld sorgte dann doch für die Führung der Hausherren. Der Ball flog an Freund und Feind vorbei und landete unhaltbar im Netz.

Die TSG steckte aber nicht auf und verteidigte geschickt. Allerdings blieben Torchancen Mangelware. Somit ging es mit einem 1:0 in die Kabinen. Backnang erhöhte in der zweiten Halbzeit den Druck und sorgte in der 65. Minute mit einem sehenswerten Angriff für die 2:0-Vorentscheidung. Hofherrnweiler versuchte sich nochmals in der Offensive konnte aber den Torspieler aus Backnang an diesem Tage nie in Gefahr bringen.

Der Tabellenführer machte dann noch in der 83. das 3:0 und in der 85. Minute das 4:0. Die kämpferische Einstellung der TSG hat dennoch gepasst an diesem Tag. Allerdings fehlte die Durchschlagskraft nach vorne und der Tabellenführer war einfach zu stark.

Nun kommen die entscheidenden Wochen für die TSG. Am Samstag steht das richtungsweisende Spiel gegen den Tabellenvorletzten aus Bonlanden an. Anpfiff ist um 16 Uhr im Sportpark. Vor dem Duell mit dem Rangvorletzten rangiert die TSG auf dem achten Platz.

TSG: Cakar – N. Grimm, Zolnai, Lo Guidice, Rupp, Kardas, Schwarzer, A. Grimm (66. Rieger), Eller, Schmidt (78. Skrobot), Nietzer (78. Krohmer).

Tore: 1:0 (17.), 2:0 (66.), 3:0 (84.), 4:0 (86.).

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen