Das volle Programm

Lesedauer: 5 Min

HG Aalen/Wasseralfingen (blau) und SG Hofen Hüttlingen (grün) spielen mit.
HG Aalen/Wasseralfingen (blau) und SG Hofen Hüttlingen (grün) spielen mit. (Foto: Archiv: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Kurz nach Ostern - die Jugendhandballer haben die Saison beendet und bereiten sich nun in den neuen Jahrgängen schon auf die Qualifikation für die Saison 2018/19 vor. Zur Vorbereitung auf diese Qualifikation erfreut sich der traditionsreiche Handball Sparkassen Cup der HG Aalen/Wasseralfingen äußerst großer Beliebtheit. Das Turnier ist eines der größten Hallenturniere im württembergischen Raum und auch in diesem Jahr wird Turnierleiter Hans-Jörg Bürgermeister wieder über 90 Mannschaften aus ganz Württemberg an vier Tagen, an den nächsten zwei Wochenenden, in insgesamt vier Sporthallen im Stadtgebiet begrüßen dürfen.

An diesem Wochenende startet das Turnier, zum 33. Mal als Bernd-Rahmig-Gedächtnisturnier und zum zehnten Mal mit Hauptsponsor Kreisparkasse Ostalb, mit den A-Jugendmannschaften (Jahrgang 2000/01) und den B-Jugendmannschaften (2002/03). Die männliche B-Jugend spielt am Samstag ein zweigeteiltes Turnier, in der Ulrich-Pfeifle-Halle messen sich die Mannschaften, die auf Verbandsebene gemeldet haben, in der Talsporthalle diejenigen, die sich für die Bezirksligen qualifizieren wollen.

Sechs Mannschaften werden in der UPH im Modus jeder gegen jeden an den Start gehen, neben Lokalmatador SG Hofen/Hüttlingen, werden sich auch noch der SV Heilbronn am Leinbach, der Drittliganachwuchs vom HC Oppenweiler/Backnang, der TV Altenstadt, der Drittliganachwuchs des SV Kornwestheim und die TSG Schwäbisch Hall um den Turniersieg streiten. Das erste Spiel beginnt um 10.30 Uhr, mit dem Ende des letzten Spieles um 15.50 Uhr wird dort der Turniersieger feststehen.

Zwei Gruppen gibt es bei der männlichen B-Jugend auf Bezirksebene, die spielen beide in der Talsporthalle in Wasseralfingen und beginnen um 10.15 Uhr. Hier treffen in der Gruppe 1 Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen auf den TV Steinheim, die JSG Urach/Grabenstetten und die TSG Schnaitheim, während in der Gruppe 2 der TSV Bartenbach, dir SG Schozach-Bottwartal, der SV Kornwestheim und die SF Schwaikheim aufeinander treffen. Das erste Halbfinale steht um 15.45 Uhr an, die Endspiele beginnen um 16.45 Uhr.

Die B-Jugend-Mädchen spielen in der Aalener Karl-Weiland-Halle, hier treffen zehn Mannschaften aufeinander, auch hier wird in zwei Gruppen gespielt, Spielbeginn ist 9 Uhr. In der Gruppe 1 trifft Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen auf die JSG Urbach-Grabenstetten, den TSV Neckartenzlingen, den FC Burlafingen und die HSG Winzingen/Wissgoldingen/Donzdorf. In der Gruppe 2 spielen die SG Hofen/Hüttlingen, der TV Altenstadt, die HSG Winterbach/Weiler, die HSG Kochertürn/Stein und die TSG Schnaitheim. Gegen 16 Uhr kommt es hier zu den Halbfinals, die Endspiele beginnen gegen 17 Uhr.

Endspiele um Wanderpokal

Bei den A-Jugendmannschaften wird am Sonntag ebenfalls in zwei Hallen gespielt, die Jungen messen sich in der Karl-Weiland-Halle, die Mädchen dürfen in der Talsporthalle ran. Bei den Jungen wird in zwei Vierer Gruppen gespielt, in der Gruppe 1 spielen die TSG Schnaitheim, die SF Schwaikheim, Jano Filder 2 und Gastgeber HG Aalen/Wasseralfingen. Die Gruppe 2 bilden die SG Untere Fils, Jano Filder 1, die SG Schozach-Bottwartal und die SG Hofen/Hüttlingen. Spielbeginn ist 10 Uhr, die Halbfinals beginnen um 14:40 Uhr, anschließend steigen die Endspiele um den Wanderpokal der Stadt Aalen. Die A-Jugend-Mädchen spielen in einer 6er Gruppe im Modus jeder gegen jeden, Spielbeginn ist um 9.30 Uhr und es treffen die Mannschaften der TSG Schnaitheim, der SG Bargau/Bettringen, der SG Untere Fils, des HC Oppenweiler/Backnang, der SG Schozach/Bottwartal und der HG Aalen/Wasseralfingen aufeinander. Der Sieger des Turniers wird gegen 16 Uhr feststehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen