Das gleiche Bild

Lesedauer: 5 Min

Der FC Ellwangen (blau) hatte gegen Neresheim keinen Erfolg.
Der FC Ellwangen (blau) hatte gegen Neresheim keinen Erfolg. (Foto: Thomas Siedler)
Sportredakteur/DigitAalen

Der SV Waldhausen hat seine Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga untermauert. Der SVW gewann gegen den FV Unterkochen mit 3:1. Verfolger Lauchheim kam gegen Kirchheim/Trochtelfingen nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Der FC Ellwangen verlor daheim.

Ellwangen – Neresheim 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Jonathan Erhard (78., ET). In der ersten Halbzeit war es ein Spiel mit vielen unnötigen Fehlern auf beiden Seiten. Keine Mannschaft konnte sich klare Chancen erspielen. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild - wenig Chancen und viele Fehler. Entschieden wurde die Partie wie es in solch einem Spiel kommen muss, durch ein Ellwanger Eigentor. Ellwangen bleibt seit drei Spielen ohne Sieg und Neresheim holt wichtige drei Punkte im Abstiegskampf.

Schnaitheim - Ebnat 5:2 (3:1). Tore: 1:0, 2:0 beide L. May (1., 42.), 1:1 N. Szautner (8.), 2:1 M. Schoger (21.), 3:2 L. Gentner (53.), 4:2 M. Schoger (55.). Bereits nach 70 Sekunden lagen die Gäste aus Ebnat mit 1:0 in Rückstand. Nach dem Ausgleich in der 8. Minute war das Spiel ausgeglichen, doch individuelle Fehler in der Abwehr brachten den Gastgebern eine zwei Tore Führung zur Halbzeit. Wiederum nach dem Anschlusstreffer kurz nach der Halbzeit keimte bei den Schwarz-Gelben nochmals Hoffnung auf, doch postwendend wurde der zwei Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Ebnat agierte nur noch und Schnaitheim legte noch einen Treffer nach.

Waldhausen - Unterkochen 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Kamm (25.), 2:0 Yildiz (47.), 3:0 Yel (80.), 3:1 Haas (85.). In der ersten Halbzeit war es ein relativ ausgeglichenes Derby mit Chancen auf beiden Seiten. Der SVW konnte jedoch im Gegensatz zu den Gästen einen Treffer landen. So ging es mit einer Führung für die Hausherren in die Kabine. In der zweiten Hälfte übernahm Waldhausen nach dem frühen 2:0 immer mehr die Kontrolle, erhöhte zwischenzeitlich auf 3:0 und überstand die kurze Druckphase der Gäste im Anschluss an das 3:1 schadlos.

Lauchheim - SG Kirchheim/Trochtelfingen 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Hanke (13.), 1:1 Bangura (23., ET), 2:1 Lutz (57.), 2:2 Schindele (89.). In Halbzeit eins hatte der Gast keine Torchance, so dass sogar deren Führung durch ein Eigentor gefallen ist. Lauchheim konnte aber ausgleichen, verpasste aber vor der Pause noch Chancen um mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen. Nach der Pause war der SVL weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und traf längst zum überfälligen 2:1. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit zeigte sich dann der Gast öfter vor dem Tor und konnte kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen.

Nattheim – Neuler 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Dörrer (33.), 1:1 Brümmer (60.). Nattheim war zu Beginn das bessere Team. In der 32. Minute erzielten die bis dahin harmlosen Gäste den Führungstreffer. Aus dem Nichts tauchte Dörrer vor dem Nattheimer Gehäuse auf und schob souverän zum 0:1 ein. Nach einem Pfostenschuss folgte in der 60. Minute der Ausgleich durch Patrick Brümmer. Weitere Großchancen durch Horsch, Brümmer und Fischer blieben in der Folge ungenutzt, sodass es beim 1:1 blieb. Nattheim hat eher zwei Punkte verloren, als einen gewonnen.

SSV Aalen – Sontheim/Brenz 1:6 (0:2). Tore: 0:1 Neumann (4.), 0:2, 0:3, 0:5 alle Schmid (40., 46., 81.), 0:4 Gauß (76.), 0:6 Mattick (85.), 1:6 Volk (87.). Sontheim erzielte mit dem ersten Schuss das 0:1. Der SSV hatte einen Raben schwarzen Tag erwischt. Alle Angriffsbemühungen wurden von der Sontheimer Abwehr zunichte gemacht. Dem SSV gelang an diesem Tag nichts. So kam es dass der FVS die Chancen clever nutzte und hochverdient mit 6:1 gewann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen