Aalener Nachrichten

Zu einem Brand ist die Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen ausgerückt. Ein Wohnhaus und zwei angrenzende Scheunen sind komplett ausgebrannt. Ausgebrochen ist das Feuer nach ersten Ermittlungen in einer der Scheunen und griff dann auf die anderen Gebäude über.

Der 62-jährige Bewohner konnte rechtzeitig ins Freie gebracht werden, ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Vor Ort waren neben 20 Rettungskräften mit vier Fahrzeugen die Feuerwehren Hohenstadt, Pommertsweiler, Untergröningen, Abtsgmünd sowie die Wehr aus Aalen, mit insgesamt etwa 90 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen. Gegen 14 Uhr konnte das Feuer, welches zwischendurch drohte auf benachbarte Häuser überzugreifen, endgültig gelöscht werden. Nachdem die vorhandenen Wasserleitungen für die große Anzahl an Feuerwehrfahrzeugen nicht ausreichend waren, wurde mit Güllefässern und mit zwei Tankzügen zusätzlich Wasser zum Brandobjekt gebracht.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere 100 000 Euro geschätzt. Die Landesstraße zwischen Hohenstadt und Abtsgmünd musste in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Foto:

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen