„Schmeiß den Baum“, lautet das Motto des spaßigen Christbaum-Weitwurf-Wettbewerbs des Gesangvereins Pommertsweiler.
„Schmeiß den Baum“, lautet das Motto des spaßigen Christbaum-Weitwurf-Wettbewerbs des Gesangvereins Pommertsweiler. (Foto: Wolfgang Fath)

Normalerweise fliegen Christbäume aus Wohnzimmertüren oder von Balkonen. Am Samstagabend sind sie in Pommertsweiler durch den Nachthimmel geflogen. Der spaßige Christbaum-Weitwurf-Wettbewerb des Gesangvereins war ein großer Erfolg.

Natürlich waren es keine nadellosen, ausgedienten Christbäume, sondern noch frische Nordmanntannen, die am Wurfplatz vor der Turn- und Festhalle als neues olympisches Sportgerät zur Verfügung standen. Rund 60 Teilnehmer machten beim Werfen mit und es war erstaunlich, auf welch unterschiedliche Weise jeder versuchte, die beste Weite zu erzielen. Manche nahmen es locker unter dem olympischen Gedanken „ Dabei sein ist alles“, manche verzerrten ihr Gesicht und konzentrierten sich, andere warfen mit Anlauf und Schwung und schafften gerade mal drei Meter und wiederum andere schmissen locker aus der Hüfte fünf bis sechs Meter, ganz gemäß des Mottos der Veranstaltung „ Schmeiß den Baum“.

Natürlich war auch Doping erlaubt, was vor allem die Erwachsenen mit Glühwein und Punsch ausnutzten. Mit Grill-Lachs oder Schupfnudeln mit Kraut versorgte der Gesangverein seine Gäste.

Beim Auswerten zählte nur die Weite, Haltungsnoten wie beim Skispringen wurden nicht vergeben. Die begeisterten Zuschauer honorierten dennoch nicht nur die erzielten Wurfweiten, sondern auch die verschiedenen Wurftechniken und feuerten die Werfer zu ihrem zweiten Wurf entsprechend an.

Oberschiedsrichter Bernhard Gruno wies je nach Altersklasse den Baum zu und kontrollierte auf einem Baumstumpf stehend, dass der Abwurfbalken nicht übertreten wurde.

Für Barbara Tragenkranz, Vorstand des Gesangvereins, war die Veranstaltung, bei der der Spaß im Vordergrund stand, ein voller Erfolg. Bei den Kindern siegte Paul Angstenberger mit 6,38 Metern, bei den Jugendlichen Lars Stütz mit 6,12 Metern, bei den Frauen Melanie Meißner mit 5,58 Metern und bei den Männern Heiko Bernthaler mit 6,91 Metern.

Umfrage: Gibts bei Ihnen einen Weihnachtsbaum?

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen