BMZ will Aalener Engagement fördern

Lesedauer: 2 Min

Um die Förderung des Aalener Engagements in Mosambik ist es bei einem Treffen zwischen dem aus Aalen stammenden Honorargeneralk
Um die Förderung des Aalener Engagements in Mosambik ist es bei einem Treffen zwischen dem aus Aalen stammenden Honorargeneralkonsul der Republik Mosambik, Siegfried Lingel (Mitte), Gerd Müller (Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, rechts) und und dem persönlichen Afrika-Beauftragten von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Günter Nooke, gegangen. (Foto: BMZ)
Newsdesk-Manager

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) will das Aalener Engagement in der mosambikanischen Stadt Vilankulo finanziell unterstützen. Das teilt Siegfried Lingel mit. Am Donnerstag traf sich der aus Aalen stammende Honorargeneralkonsul der Republik Mosambik in Berlin mit Gerd Müller, dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und dem persönlichen Afrika-Beauftragten von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Günter Nooke. Dabei ging es um die Finanzierung von beruflichen Ausbildungsstätten in Mosambik, der finanziellen Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen Aalen und der Stadt Vilankulo sowie Finanzierung einer Berufsschule für Holztechnik in Chimoio. Anfang Mai hatte eine Aalener Delegation aus Wirtschaft, Schule, Hochschule und Gesellschaft Vilankulo in Mosambik besucht – einem der ärmsten Länder der Welt. Denn die Stadt will den Menschen vor Ort helfen. Mit Wissen, Bildung und Ausbildung made in Aalen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen