Die beiden Männer standen unter Alkoholeinfluss
Die beiden Männer standen unter Alkoholeinfluss (Foto: Uli Deck)
Aalener Nachrichten

Zwei Männer sind nach einem Unfall in Schwäbisch Gmünd zu Fuß geflüchtet.

Gegen 3.30 Uhr fuhr das Auto im Kreisverkehr Rektor-Klaus-Straße/Bahnhofstraße. Weil der Fahrer zu schnell war, prallte das Fahrzeug gegen den Randstein, kam von der Fahrbahn ab und überfuhr zunächst eine Ampel, rammte anschließend einen Lichtmast und prallte gegen eine Hausmauer. Es entstand Sachschaden von rund 30.000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt und sichergestellt. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich zwei 27 und 38 Jahre alte Männer im Fahrzeug befunden hatten. Nach dem Unfall montierten sie die Kennzeichen ab und rannten beim Eintreffen der Polizei davon. Letztlich konnten sie später im Bereich des Kalten Marktes angetroffen und dingfest gemacht werden. Beide waren alkoholisiert, sodass sie jeweils mit zur Blutentnahme mussten. Die Ermittlungen bezüglich des verantwortlichen Fahrers dauern an.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen