Bernd Maier verlängert bei der SGB

Lesedauer: 3 Min
 Bleibt in Bettringen: Bernd Maier.
Bleibt in Bettringen: Bernd Maier. (Foto: Eduard Kessler)
rz

In Zeiten der Corona-Krise mit drastischen Einschränkungen setzt der Fußball-Bezirksligist SG Bettringen auf Kontinuität und zeigt dabei einmal mehr den familiären Zusammenhalt. Die Zusammenarbeit mit Trainer Bernd Maier wird über die aktuelle Saison hinaus um ein weiteres Jahr verlängert.

Während der Spielpause steht Bernd Maier mit der SG Bettringen auf Platz zwei in der Bezirksliga Ostwürttemberg und im Halbfinale des Bezirkspokals. Das Ziel war und ist klar: die SGB peilt den Aufstieg in die Landesliga an und möchte den SV Waldhausen noch von Rang eins verdrängen. „Zurzeit gibt es wichtigere Dinge als den Fußball. Die Gesundheit steht über allem. In der aktuellen Phase müssen wir zusammenhalten, das Sportliche rückt vorerst komplett in den Hintergrund“, sagt Oliver Glass.

„Aktuell weiß keiner, ob und wie die Saison zu Ende gespielt wird. Uns war es zum jetzigen Zeitpunkt aber sehr wichtig, ein Ausrufezeichen über die Saison hinaus zu setzen. Bernd hat hier in den vergangenen fünf Jahren überragende Arbeit geleistet und seine Familie fühlt sich in Bettringen sehr wohl. Das ist uns wichtig und wir wollen versuchen, den Erfolg nachhaltig zu festigen“, erklärt der Sportliche Leiter der Bettringer Fußballer weiter.

Auch Bernd Maier freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Wir haben den personellen Umbruch bis jetzt erfolgreich zusammen gemeistert und viele junge Spieler ins Team eingebaut. Die Arbeit mit der Mannschaft macht mir nach wie vor großen Spaß. Daher war es eine leichte Entscheidung, hier weiterzumachen. Der Verein bietet beste Voraussetzungen für Erfolge und hat ein sehr familiäres Umfeld. Das findet man nicht überall vor und hat mich in meinen Überlegungen bestärkt, hier ein weiteres Jahr als Trainer zu arbeiten.“ Bereits seit 2015 steht der frühere Bundesliga-Profi an der Seitenlinie der SG Bettringen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen