Benefiz fürs Segeltaxi

Lesedauer: 3 Min
 Jazzit haben zum Jahresausklang im Frapé ein Benefizkonzert für die Hilfsaktion Segeltaxi gegeben.
Jazzit haben zum Jahresausklang im Frapé ein Benefizkonzert für die Hilfsaktion Segeltaxi gegeben. (Foto: Segeltaxi)
Aalener Nachrichten

Ein „Summerwind“ ist leicht und beschwingt durchs Frapé geweht. Heiße Jazz-, Funk-, Soul- und Bluesrhythmen sorgten bei Jazzit für echtes Clubfeeling als Gegenpol zur Kälte kurz vor Jahresende.

Die mit erstklassigen Solisten und einer Sängerin mit beeindruckender Stimme besetzte Band Jazzit spannte einen großen Bogen über alles, was unter dem Oberbegriff Jazz Platz findet. Stücke von Joe Zawinul über Tower of Power bis hin zu George Gershwin begeisterten das Publikum und brachten die Tanzbeine zum Schwingen.

Der Auftritt von Jazzit war das zweite Konzert in der fünfteiligen Aalener Kneipen-Tournee, die zugunsten der Hilfsaktion Segeltaxi stattfindet. Der Erlös geht in die Spendenkasse von Segeltaxi und wird für kranke Kinder und ihre Familien eingesetzt. Zehn Jahre sind vergangen, seit im November 2008 das Segeltaxi von mehreren Vereinen an den Start gebracht wurde. Um dies gebührend zu feiern, haben Aalener Wirte und fünf Bands eine Konzertreihe von November bis März auf die Beine gestellt. Frapé-Wirt Tobias Schneider brachte als nachträgliches Weihnachtsgeschenk noch einen Kurzauftritt des Duos The One Eyed Kid aus Boston auf die Bühne.

Ein gelungener Ausklang des Jahres, der auf weitere Konzerte in der Kneipentournee neugierig macht. Der nächste Gastgeber ist am 26. Januar die Bar Noir in Aalen mit einem Konzert der Band Chum Chum Rubbins. Es folgen im Februar n8akustik im Café Samocca und im März Not Yet But Now in der Bierhalle. Das große Segel- und Musik-Festival am Bucher Stausee ist am 1. und 2. Juni.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen