Bebauungsplan für Umfahrung Ebnat

Lesedauer: 2 Min

„Endlich!“ Ebnats Ortsvorsteher Manfred Traub hat sich in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung des Gemeinderats gerne wiederholt. Stand doch nichts weniger als der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan „Nordumfahrung Ebnat“ auf der Tagesordnung und damit die Vorberatung des letzten baurechtlichen Hakens, der an dem für Ebnat so wichtigen Projekt noch fehlt. Traubs Freude war aber auch ein wenig getrübt: Die Realisierung der Umfahrung, so war jüngst bekannt geworden, verzögere sich wegen der Zeit, die das Land für die Ausführungsplanung braucht. Die Stadt sollte dann aber wenigstens beim Land auf einen Baubeginn noch im Jahr 2019 drängen, sagte Traub. Für Grünen-Stadtrat Michael Fleischer stellt die Planung der Nordumfahrung Ebnat einen „gerade noch vertretbaren Eingriff in die Landschaft“ dar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen