Die Gruppe bei dem Wettkampf.
Die Gruppe bei dem Wettkampf. (Foto: TSV Hüttlingen)
Aalener Nachrichten

Die Showakrobatikgruppe Avanti Chicks des TSV Hüttlingen landete beim Bundesfinale der Tuju-Stars auf einem sensationellen zweiten Platz mit ihrer neuen Show „Awakening – das Leben erwacht“ und bestätigte damit ihre showakrobatische Spitzenklasse.

Am vergangenen Freitag reiste die Gruppe mit 42 Mädchen und drei Jungs, Trainerinnen, Eltern und Fans in das 600 Kilometer entfernte Hatten-Sandkrug in die Nähe von Oldenburg. Dort fand das große Bundesfinale des Deutschen Turnerbundes (DTB) in der Wettkampfklasse der Showgruppen statt.

Die besten Showgruppen der jeweiligen Bundesländer aus ganz Deutschland qualifizierten sich für diesen bundesweiten Wettkampf. In einem abwechslungsreichen Vorentscheid traten die 18 Landessieger gegeneinander an, um die begehrten Finalplätze zu ergattern. Hier zogen die Avantis souverän in die Gruppe der acht besten Finalgruppen Deutschlands ein.

Die perfekte Show

In einem spannenden Wettkampf hieß es nun eine perfekte Show zu präsentieren. Dies gelang den Mädchen und Jungs der Showakrobatikgruppe Avanti Chicks erneut hervorragend.

Sie präsentierten in ihrer Show Awakening – das Leben erwacht eine grazile Symbiose aus Akrobatik, Turnen und Tanz. In einem mystischen Farbenspiel erweckten bedrohliche Kreaturen eine Welt aus grazilen Pflanzen und bezaubernden Blümchen. Mit akrobatischen Höchstschwierigkeiten und ausdrucksstarken Elementen konnten die Avantis die hochkarätige Jury überzeugen und erhielten den hervorragenden zweiten Platz auf dem Siegerpodest. Lediglich den Lokalmatadoren Green Spirits mussten sie sich geschlagen geben.

Von den beiden weiteren mitgereisten schwäbischen Gruppen erreichte die Gruppe Choice Acrobatic Bewitched der Aalener Sportallianz im Finale den achten Platz. Die Gruppe Avanti Chicks hat nach ihrem letztjährigen Finalgewinn und dem diesjährigen Titel des Vizemeister Deutschlands des Bundesfinale der Tuju-Stars ihren Medaillensatz bald komplett und es wird spannend, was die Gruppe mit ihrer Avanti-Power noch alles erreichen kann.

Die nächste Gelegenheit hat die Gruppe bei der diesjährigen Weltgymnastrada in Dornbirn. Dort ist die Gruppe Avanti Avanti des TSV Hüttlingen Mitglied der deutschen Delegation.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen