Vertreter des Städtischen Orchesters Aalen mit Erstem Bürgermeister Wolfgang Steidle (Mitte rechts) und dem Vorsitzenden Rolf D
Vertreter des Städtischen Orchesters Aalen mit Erstem Bürgermeister Wolfgang Steidle (Mitte rechts) und dem Vorsitzenden Rolf Dambacher (Mitte links) an der Spitze haben aus der Hand von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (links) in Schorndorf die Conradin-Kreutzer-Tafel erhalten. (Foto: Lukas Breusch Photography)
Aalener Nachrichten

Bei bestem Festivalwetter haben über 1400 Amateurmusikerinnen und -musiker in Schorndorf und Plüderhausen im Rahmen der Remstal-Gartenschau das diesjährige Landes-Musik-Festival gefeiert. Auf sechs Bühnen in Schorndorf, von der Stadtkirche über die Höllgasse bis zur Orangerie, zeigten rund 50 Ensembles aller zehn Amateurmusikverbände die Vielfalt der Amateurmusik im Land.

In der Barbara-Künkelin-Halle fand der Festakt zur Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel statt. Mit ihr ehrt das Land Baden-Württemberg langjährig engagierte Vereine. Die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, konnte die Auszeichnung an elf Chöre und sechs Blasmusikvereine verleihen. Darunter war auch das Städtische Orchester Aalen, das auf eine 340-jährige Geschichte zurückblickt.

Die Vielfalt zeigte sich auch in den Ideen der Festivalmacher. So fand das Festival in diesem Jahr nicht nur in einer Stadt, sondern ganz nach dem Gemeinschaftsgedanken der Remstal-Gartenschau in Schorndorf und Plüderhausen statt. Während die Auftritte in Schorndorf tagsüber stattfanden, bot Plüderhausen mit „Rems in Flammen“ den Rahmen für den abendlichen Abschluss des Landes-Musik-Festivals. Den Weg dorthin unternahmen rund 40 Besucher gemeinsam mit ihren Fahrrädern und für einen guten Zweck. Denn für jeden gefahrenen Kilometer versprach die Kreisbaugesellschaft Waiblingen eine Spende in Höhe von zwei Euro an die Notfallseelsorge im Rems-Murr-Kreis. Den Betrag rundete die Kreisbaugesellschaft auf, so dass der stellvertretende Geschäftsführer Steffen Kran von der Kreisbaugesellschaft Waiblingen insgesamt 1200 Euro überreichen konnte.

Stab geht nach Überlingen

Anschließend wurde der symbolische Stab des Landes-Musik-Festivals, ein Notenschlüssel, an die nächstjährigen Ausrichter, die Stadt Überlingen mit der Landesgartenschau 2020 und den Deutschen Harmonika-Verband, übergeben. Das Landes-Musik-Festival 2019 endete in Plüderhausen mit Konzerten des Projektorchester des Deutschen Harmonika-Verbandes mit Musikern aus ganz Baden-Württemberg, dem Harmonika-Ensemble harmonic vibes, dem Vokalensemble Die Smartins und Rock aus Schwaben mit Gitze & Band. Den Schlusspunkt setzte das Feuerwerk bei „Rems in Flammen“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen