Ausnahmemusikerin Sierra Hull bringt Bluegrass nach Wasseralfingen

Lesedauer: 3 Min
Die Musikerin Sierra Hull wird mit Bluegrass am Donnerstag, 17. Mai, ab 20 Uhr im überdachten Innenhof des Wasseralfinger Schlos
Die Musikerin Sierra Hull wird mit Bluegrass am Donnerstag, 17. Mai, ab 20 Uhr im überdachten Innenhof des Wasseralfinger Schlosses für Stimmung sorgen. Für das Konzert ist nur ein begrenztes Kartenkontingent erhältlich. (Foto: Hull)

Karten (Vorverkauf 14 Euro/Abendkasse 18 Euro): Buchhandlung Henne Wasseralfingen, Tourist-Information Aalen oder unter www.aalen-wasseralfingen.de

Die Musikerin Sierra Hull wird mit Bluegrass am Donnerstag, 17. Mai, ab 20 Uhr im überdachten Innenhof des Wasseralfinger Schlosses für Stimmung sorgen. Am Kontrabass wird sie unterstützt von Ethan Jodziewicz. Für das Konzert ist nur ein begrenztes Kartenkontingent erhältlich.

Ein besonderes Konzerterlebnis erwartet die Freunde ursprünglicher, ehrlicher Bluegrass- und Country-Musik am Donnerstag, 17. Mai, ab 20 Uhr im idyllischen Innenhof des Schlosses Wasseralfingen. Nach dem wundervollen Konzert mit der Claire Lynch Band vor zwei Jahren wird wieder eine starke Frau, die 27-jährige Sierra Hull, mit ihrem phänomenalen Spiel und einem prägnanten Gesang sicherlich alle Fans bezaubern.

Vom Weißen Haus über die Carnegie Hall nach Wasseralfingen

Die Karriere dieser Ausnahmemusikerin auf der Mandoline und Gitarre ist gespickt mit Superlativen, sie spielte schon im Weißen Haus, in der Carnegie Hall, dem Kennedy-Center und bekam als erste Künstlerin aus der Bluegrass-Szene ein Präsidenten-Stipendium am Berklee College of Musik in Boston.

Inzwischen ist sie aber als Sängerin und Songwriterin zu einer Reife gelangt, die ihrer instrumentalen Meisterschaft ebenbürtig ist, was ihr letztes Album „Weighted Mind“ eindrucksvoll bestätigt. Dort spielt auch das „Kontrabass-Wunder“ Ethan Jodziewicz einen wichtigen Part. Er wird die Songs von Sierra Hull auch auf dieser Konzerttour begleiten.

Originäre Musik und authentische Stimme

Dem alles ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, vielleicht doch noch die Stimme eines Kritikers: „Was wir zu hören bekommen ist einfach nur originäre Musik und dabei die authentische Stimme einer selbstbewussten Frau. Und wenn sie Solos auf ihrer Oktavmandoline vom Stapel lässt, wird klar, warum diese Musikerin zu den großen Hoffnungen der Bluegrass-Szene in Amerika zählt.“

Für dieses Musikerlebnis, das auch bei den renommierten Schlossfestspielen in Ludwigsburg sicherlich mit einem höheren Eintrittspreis zu hören sein wird, gibt es nur ein begrenztes Kartenkontingent. Wie im vergangenen Jahr wird den Besuchern in der Schlosscafeteria wieder vor dem Konzert und in der Pause eine passende Speise, dieses Mal Chili con Carne, nebst Getränken, auch Whiskey, serviert. Es empfiehlt sich, den Vorverkauf zu nutzen.

Karten (Vorverkauf 14 Euro/Abendkasse 18 Euro): Buchhandlung Henne Wasseralfingen, Tourist-Information Aalen oder unter www.aalen-wasseralfingen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen