Ausfälle bei der Bahn: Ostalbkreis im Fern- und Nahverkehr massiv betroffen

Lesedauer: 4 Min
Gleisnetz
Gleise verlaufen gerade und in Kurven auf dem Boden. (Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
IPF- UND JAGST-ZEITUNG
Redakteur / Regio-Onliner Ostalb

Reisende zwischen Stuttgart und Crailsheim müssen sich am Mittwoch auf Ausfälle und Verspätungen im Bahnverkehr einstellen. Ursache könnte ein beschädigtes Signalkabel im Stellwerk in Waiblingen sein, sagte ein Sprecher der Bahn am Morgen. Betroffen sind dadurch auch die Haltestellen Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd. IC-Züge werden demnach zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und dem Bahnhof Crailsheim umgeleitet, so der Sprecher. Zu Verspätungen im Fernverkehr komme es aber vermutlich nicht.

Noch könne keine Prognose für den morgigen Donnerstag getroffen werden, sagt ein Bahnsprecher auf Nachfrage der "Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung". Falls der Fehler nicht gefunden werde, müsse die Bahn mit dem improvisierten Fahrplan vom Mittwoch weiterfahren, so der Sprecher weiter. 

Wie die Bahn in einer Pressemitteilung schreibt, werden IC-Züge der Linie Karlsruhe–Nürnberg zwischen Stuttgart und Crailsheim über die Murrbahn umgeleitet. Die Halte in Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen entfallen. Reisende werden gebeten auf den Regionalverkehr umzusteigen.

Wie der Bahnsprecher weiter mitteilt, seien auch die IRE1-Züge betroffen, die von Aalen aus in Richtung Karlsruhe fahren. Auch diese würden ausfallen. Die Regionbalbahn (RB13) fährt bis auf Weiteres im Stunden-, statt im Halbstundentakt. "Go-Ahead hat uns zudem mitgeteilt, dass die Züge in maximaler Länge fahren, um die Ausfälle zu kompensieren." Fahrgäste der IRE-Züge sollen auf die RB13 ausweichen. Die getroffenen Maßnahmen gelten für den gesamten Mittwoch - unter Umständen auch für den Donnerstag, so der Sprecher. 

Umsteigen auf den Nahverkehr

Von den Haltestellen in Schorndorf, Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen kann demnach auf den Nahverkehr umgestiegen werden. Die Fehlersuche laufe mit Hochdruck, sagt ein Sprecher gegenüber der dpa.

Die S2 (Schorndorf-Filderstadt) ist ebenfalls betroffen. Wie die Bahn mitteilt, fährt die S2 zwischen Waiblingen und Filderstadt im Halbstundentakt. Zwischen Waiblingen und Schorndorf im Stundentakt mit Halt an allen S-Bahn-Stationen. Ein Notverkehr mit Bussen im Pendelverkehr zwischen Waiblingen und Schorndorf ist weiterhin eingerichtet.

Die Bahn rät dazu, vor der Fahrt online über www.bahn.de/aktuell die Fahrpläne zu checken. Auch die Navigator-App sei hierfür geeignet.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen