Auftaktsieg für Aalen-Nesslau

Lesedauer: 3 Min
 Die Aalener gewannen mit der Luftpistole.
Die Aalener gewannen mit der Luftpistole. (Foto: Archiv: Thomas Warnack)
Aalener Nachrichten

Am ersten Wettkampfwochenende konnte die SKam Aalen-Nesslau mit Glück im Stechen den ersten Saisonsieg einfahren – Auftakt auch in der 2. Bundesliga Luftpistole. Während die Vereine aus Sandhausen, Willmandingen, Eckartshausen und Oberkirch bereits vor einer Woche die Auftaktwettkämpfe bestritten, ging es für die SKam Aalen Nesslau, den TSV Ötlingen, die SGi Ludwigsburg II und den SV Walldorf an diesem Wochenende los. Aalen-Nesslau traf zunächst auf den Gastgeber TSV Ötlingen. Dabei schoss Thomas Singvogel für Nesslau einen überragenden Wettkampf: 380 Ringe standen für ihn zu Buche, damit gewann er deutlich gegen Fabian Dröge (367 Ringe). Auch Monika Kleiser konnte ihren Wettkampf mit 366:363 Ringen gegen Jörg Kobarg für sich entscheiden. Andreas Stock (367:374 Ringe gegen Zoran Vujic), Erwin Singvogel (356:366 Ringe gegen Stefan Scharpf) und Frank Krauß (352:364 Ringe gegen André Böhm) mussten sich aber deutlich geschlagen geben. Damit verlor Aalen-Nesslau den ersten Wettkampf mit 2:3.

Im zweiten Wettkampf traf Aalen-Nesslau dann auf den SV Walldorf. Wieder waren es Thomas Singvogel (368:363 Ringe gegen Konstantin Günther) und Monika Kleiser (372:359 Ringe gegen Frank Reimer), die ihre Duelle für Nesslau gewinnen konnten. Erwin Singvogel (359:367 Ringe gegen Nicolas Keller) und Frank Krauß (354:368 Ringe gegen Pascal Gruber) mussten ihre Punkte abgeben. Andreas Stock traf in seinem Duell auf Stefanie Friedrich. Stock steigerte sich auf 372 Ringe, dieses Ergebnis erzielte Firedrich jedoch auch. Nun musste ein Stechen über den Gesamtsieg entscheiden. Hier war das Glück auf Seiten der Nesslauer Schützen: Stock gewann mit 10:9 und holte damit den dritten und entscheidenden Punkt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen