Aufsteiger beim Absteiger

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison müssen die Handball-Männer der HG Aalen/Wasseralfingen als Aufsteiger in der Bezirksliga, gleich mal beim Landesligaabsteiger TV Brenz antreten. Traditionell ist die Eberhardthalle in Sontheim ein heißes Pflaster und das wird auch am Samstag um 19.30 Uhr nicht anders sein.

Die Gastgeber scheinen langsam in Form zu kommen, denn nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn haben sie am Wochenende die Kurve bekommen und doch etwas überraschend bei der TSG Schnaitheim klar gewinnen können. Trotz ein paar Abgängen sind immer noch einige landesligaerfahrene Spieler in den Reihen der Gastgeber und mit Adelbert Konkel ein Goalie zwischen den Pfosten der noch vorletzte Saison in der vierten Liga spielte. Eine schwere Aufgabe also für die Männer von HG-Trainer Jürgen Baur, die sich im ersten Spiel, bei der knappen 19:22-Heimniederlage gegen Tabellenführer Jahn Göppingen, ja richtig gut verkauft haben. Da hat man erkannt, dass man in der Liga durchaus mithalten kann und mit diesem Selbstvertrauen muss man auch in diese schwere Auswärtsbegegnung gehen. Dass die Gastgeber keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bestens bekannt, davon sollte man sich nicht beeindrucken lassen. Vielmehr muss man nach seinem eigenen Spiel schauen und eine ähnliche Leidenschaft an den Tag legen wie schon im ersten Spiel gezeigt. Der Coach muss aber auf Manuel Körber verzichten und auch ein paar Krankheitsfälle haben die Vorbereitung auf die Partie gestört.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen