An Motivation mangelt es nicht

Lesedauer: 2 Min
 SG2H: Motiviert ins Spiel gegen den Spitzenreiter.
SG2H: Motiviert ins Spiel gegen den Spitzenreiter. (Foto: Siedler)
Aalener Nachrichten

SG2H: Neukamm, Kopp - Eiberger, Eglauer, Trögele, May, Kraus, Hügler, Bäuerle, Tzinieris, Funk, Grupp, Linsenmaier, Abele.

Im zweiten Spiel in 2020 empfangen die Landesliga-Handballer der SG Hofen/Hüttlingen den TV Reichenbach. Anpfiff der Partie ist an diesem Sonntag um 18 Uhr in der heimischen Talsporthalle.

Das Hinspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TV Reichenbach verlor die SG2H deutlich mit 15:30. In einem einseitigen Spiel hatte die Mannschaft aus Hofen/Hüttlingen in der Abwehr kein Mittel gegen den spielstarken Angriff der Reichenbacher und auch im eigenen Angriff scheiterte man immer wieder am starken Torwart. Die Grundlage für ein erfolgreiches Rückspiel wird eine aggressive Abwehr über die komplette Spielzeit hinweg sein. Hierbei wird es darauf ankommen, den Spielfluss des gegnerischen Rückraums zu unterbinden, um im Gegenzug zu einfachen Toren im Tempospiel zu gelangen. Im Angriff der SG2H ist eine deutliche Leistungssteigerung, im Vergleich zum vergangenen Spiel notwendig. So agierte man zuletzt zu unüberlegt und schaffte es nicht das gewollte Spiel umzusetzen. Es gilt hier, durch mehr Geduld unvorbereitete Abschlüsse zu verhindern und eine bessere Torausbeute zu erzielen. Nach der schlechten Leistung im Hinspiel und zuletzt auch der Niederlage im Derby gegen den TV Steinheim, ist man hoch motiviert, sich vor heimischen Publikum neu zu beweisen.

SG2H: Neukamm, Kopp - Eiberger, Eglauer, Trögele, May, Kraus, Hügler, Bäuerle, Tzinieris, Funk, Grupp, Linsenmaier, Abele.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen