Achte bei guter Atmosphäre

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

Es war ein von einer guten Atmosphäre geprägter Wettkampf, die Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten U 18 im Erdinger Stadion. Die Athletinnen zeigten eine hohe Qualität, aber gleichzeitig verlief alles locker und angenehm. Speerwerferin Mia Jettke von der DJK Wasseralfingen musste sich einem starken Teilnehmerinnenfeld stellen, darunter auch Lilly Urban, die für die Jugendeuropameisterschaften in diesem Jahr nominiert ist.

Natürlich war die Frage, ob die guten Leistungen von den Baden-Württembergischen Meisterschaften wiederholbar sind. Das Einwerfen verlief sehr gut. Dann begann der Wettkampf bei guten Wetterbedingungen, wenn es auch leicht windig war. Der erste Versuch von Jettke war technisch noch nicht sauber, da sollte noch mehr drin sein. Hochmotiviert stellte sie sich dem zweiten Durchgang und warf eine neue persönliche Bestleistung mit 39,18 Meter. Auch der dritte Versuch war okay und die Freude war groß, dass die Weite für die Endkampfteilnahme und weitere drei Versuche reichte.

Zwar konnte sich Jettke nicht mehr steigern war aber mit dem achten Platz überaus zufrieden. Es war ein spannendes und packendes Finale, da der Titel erst in den letzten Versuchen im sechsten Durchgang entschieden wurde. Bislang zeigt Jettke eine glänzende Saison, die sich schon bei den Württembergischen Winterwurfmeisterschaften abzeichnete. Sie konnte sich seither im Verlauf der Wettkämpfe kontinuierlich steigern. Mal sehen was am Ende des Jahres für eine Weite zu Buche steht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen