Wieder auf heimischer Matte: Die AC-Ringer.
Wieder auf heimischer Matte: Die AC-Ringer. (Foto: Peter Schlipf)
Aalener Nachrichten

Die Ringer das AC Röhlingen empfangen an diesem Samstag den derzeitigen Tabellen-Dritten TSG Nattheim in der heimischen Sechtahalle. Das Hinkampf-Bezirksderby konnte die TSG in Nattheim mit 21:13 für sich entscheiden.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Neckarweihingen und der Niederlage in Herbrechtingen wollen die Sechtaringer aber wieder zurück auf die Erfolgsspur. Die TSG ist derzeit in einer Klasse Verfassung und ist auch in der Rückrunde aufgrund der Stilartwechsel keineswegs schwächer einzuschätzen. Die ausländischen Topscorer Ersek, Juhasz, Racz (alle Ungarn), sowie die Leistungsträger Sen, Maurer, Amann, Öchsle, Kuhn und Fauth machen die TSG zu einer Mannschaft ohne Schwachpunkte. Beim ACR hofft man das sich der ein oder andere Ringer wieder fit meldet und zurück auf die Matte kann.

Den Vorkampf bestreiten die Reserve Teams beider Mannschaften. Auch hier möchte das Röhlinger Team die Hinkampf-Niederlage wettmachen. Bei einem Sieg kommt man bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer heran. Kampfbeginn ist um 18.30 Uhr.

Die Schülermannschaft startet den Großkampftag in der Sechtahalle gegen den SVH Königsbronn um 16.30 Uhr. Gegen den amtierenden Meister und derzeitigen Tabellenführer wird es vermutlich nichts zu holen geben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen