Abtsgmünd schwimmt auf Platz zwei

Lesedauer: 2 Min

Die Schwimmer des St. Jakobus Gymnasiums in Abtsgmünd belegen den zweiten Platz im RP-Finale.
Die Schwimmer des St. Jakobus Gymnasiums in Abtsgmünd belegen den zweiten Platz im RP-Finale. (Foto: Tietze)

Das Schwimmteam des St. Jakobus Gymnasiums in Abtsgmünd hat beim Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart den zweiten Platz belegt. Das Team um Maximilian Epple, Florian Epple, Tom Franze, Julian Rehe, Moritz Haas, Philip Däschle, Hans Mansel und Lars Kramer hatte sich im Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in der Wettkampfklasse II durchgesetzt und für dieses RP-Finale in Neckarsulm qualifiziert.

Obwohl vereinzelt wichtige Schwimmer ausgefallen waren, trat das St. Jakobus Team hoch motiviert an. Bei starker Konkurrenz vor allem von der Lindenrealschule Stuttgart und dem Gymnasium Ostfildern ging es in den Wettkämpfen stets knapp zu. Vor der letzten und entscheidenden Staffel 8x50-Meter-Kraul führte die Lindenrealschule recht deutlich und die beiden anderen Teams lagen in der Gesamtwertung nah beisammen. In einem Herzschlagfinish konnte der Abtsgmünder Schlussschwimmer Maximilian Epple den zwischenzeitlichen Rückstand wieder egalisieren und sogar einen kleinen Vorsprung erschwimmen. Dieser reichte letztlich mit einer Sekunde Vorsprung zum zweiten Platz. Durch diese Platzierung erhält sich das Team des St. Jakobus Gymnasiums die Chance auf das Landesfinale.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen