Aalener Museen und Einrichtungen: Zu

Lesedauer: 2 Min
 Aus ist es mit Museumsbesuchen für unbestimmte Zeit. Auch das Limesmuseum ist zu.
Aus ist es mit Museumsbesuchen für unbestimmte Zeit. Auch das Limesmuseum ist zu. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Aufgrund der aktuellen Zuspitzung der Situation bei Coronavirus-Erkrankungen im Ostalbkreis hat sich die Stadtverwaltung Aalen dazu entschlossen, viele städtische Einrichtungen mit sofortiger Wirkung ab Freitag, 13. März, um 13 Uhr und bis auf weiteres zu schließen.

„Wir reagieren damit auf die schnelle Verbreitung des Corona-Virus. Ich appelliere an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, weiterhin ruhig und besonnen zu reagieren und sich an die Vorgaben und Empfehlungen des Gesundheitsamts und weiterer Behörden zu halten“, sagte OB Thilo Rentschler nach der Sitzung des Verwaltungsstabs Corona.

Es soll durch diese einschneidenden Maßnahmen versucht werden, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus einzudämmen.

Von der Schließung sind folgende städtische Einrichtungen betroffen: Limesmuseum, Urweltmuseum, Museum Wasseralfingen, Stadtbibliothek mit den Außenstellen Wasseralfingen und Unterkochen, Musikschule mit allen Außenstellen, Haus der Jugend, Jugendtreff Wasseralfingen, Jugendtreff im Weststadtzentrum und Treffpunkt Rötenberg.

Allen Ausrichtern von Übungseinheiten und Kursbetrieben in städtischen und sonstigen Objekten wird empfohlen, ihre Angebote vorübergehend abzusagen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen