Aalen tanzt durch die Nacht

Lesedauer: 5 Min
jole

John Travolta hätte seine Freude gehabt! Sechs Lokale, Musik in allen Variationen, passende Drinks und gute Laune auf den Tanzfloors: Bei „Aalen tanzt“ kam in der langen Nacht der Aalener Bars und Clubs jeder auf seine Kosten. Aber der Reihe nach.

Im „Alten Hobel“ wurde Livemusik erster Güte serviert. Die Sängerin Vera Reissmüller spielte als Akustik-Duo mit Bluebob Songs von Britney Spears bis Janis Joplin und aktuelle Chart-Hits. Gleich nebenan in der „HavannaBar“ hantierte Felico3000 an den Decks und bespielte die Gäste mit Hip-Hop und Deutschrap. Das Publikum an der Bar brachte sich mit einem Drink in Stimmung. Es war ja noch früh am Abend.

Exklusiv geöffnet für eine Nacht wurde in der Helferstraße die dritte Partylocation: Die ehemalige Tempel-Bar avancierte in guter alter Pop-Up-Manier zum „Radio7-Club“. Ibiza-Legende DJ Chris Montana legte auf und animierte sein Publikum mit House- und Mash Up-Beats zum Tanzen. Das „P13“ im Proviantamt war erstmals dabei. Die Bar und Shisha-Lounge wurde eher als „Chill-out-Zone“ zum Entspannen für die erschöpften Tänzer genutzt. Für den Sound sorgte DJ Black ID mit Hip Hop, House und Reggaeton.

Gefeiert in Tracht wurde beim Oktoberfest mit Almabtrieb bei der blau-weiße Mega-Party im „Apfelbaum“. Die Madeln in Dirndl, die Jungs in Lederhosen waren die Gewinner der ausgelobten Getränke. Für Gaudi sowie Wiesn- und Wasen-Stimmung sorgte DJ Bambo. Das Publikum altersgemischt auf der Tanzfläche mit Paartanz einerseits und Gruppentanz und Polonaise andererseits. Aber hier trug die Veranstaltung „Aalen tanzt“ ihren Namen zurecht: Es wurde getanzt.

Ebenso getanzt wurde im Club „Die Lola“. Zwei Partys in einer Location: zwei Areas, zwei Sounds, alles zusammen auf einer Party. Während alle Hip Hop- und RnB-Liebhaber in der lolitabar zu den Sounds von DJ LES feierten, sorgten im Clubfloor die Berliner Partygranaten Lexy & K-Paul für eine elektronische Abfahrt. Insgesamt machte das abwechslungsreiche Line-up Aalen für einen Abend zum größten Club der Ostalb und die Partygänger hatten eine lange Nacht zum Tanzen – und den nächsten Feiertag zur Erholung.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen