„Aalen kostet keinen Eintritt mehr“

Lesedauer: 2 Min

Das Parken in Aalen wird immer günstiger.
Das Parken in Aalen wird immer günstiger. (Foto: Peter Schlipf)

Das Parken in Aalen wird noch günstiger: Neben den ersten 20 Minuten kostenfreiem Parken in den Parkhäusern der Stadtwerke soll ab dem verkaufsoffenen Sonntag am 6. Mai der neu geschaffene Spiontaler noch mehr Kunden in die Aalener City locken. Dies ist am Montag bei der Hauptversammlung des Vereins Aalen City aktiv (ACA) bekannt geworden.

Der kommissarische Geschäftsführer der Stadtwerke Aalen, Wolfgang Weiß, erläuterte die Details. Bei Einkäufen in der Innenstadt erhält der Kunde einen oder mehrere solcher Chips in Form einer Silbermünze. Damit können dann in den Parkhäusern die Gebühren reduziert werden. Es ist auch möglich, die Spiontaler zu sammeln und in Einkaufsgutscheine der ACA-Geschäfte umzutauschen oder damit dann zum reduzierten Preis den ÖPNV zu nutzen. „Die Stadt Aalen kostet keinen Eintritt mehr“, freute sich City-Manager Reinhard Skusa, und auch ACA-Vorsitzender Eberhard Schwerdtner wertete das neue System als einen „riesigen Fortschritt“. Man habe jetzt in Aalen so günstige Parkgebühren wie weit und breit nicht mehr.

Zum Thema Parken hatte Wolfgang Weiß allerdings auch eine wenig erfreuliche Nachricht: Die gerade sanierte Rathaus-Tiefgarage weist im Eingangsbereich Baumängel auf, die nicht von den Stadtwerken zu vertreten sind. Trotzdem muss das Parkhaus in nächster Zeit einige Tage geschlossen werden, um die Mängel zu beseitigen. Die Schließtage sollen zeitlich so gelegt werden, dass die Geschäftsleute in der Innenstadt möglichst wenig betroffen sind.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen