Aalen bei „Initiative Radkultur“ dabei

Lesedauer: 2 Min
 Das Land Baden-Württemberg fördert verschiedene Landkreise und Städte, um das Radfahren attraktiver zu machen.
Das Land Baden-Württemberg fördert verschiedene Landkreise und Städte, um das Radfahren attraktiver zu machen. (Foto: Helite)
Aalener Nachrichten

Die Stadt Aalen ist bei der „Initiative Radkultur“ des Landes Baden-Württemberg dabei. Dazu stellt das Land insgesamt 13 Landkreisen und Städte eine Summe von gut 400 000 Euro zur Verfügung. „Nachhaltige Mobilität beginnt zwar im Kopf, muss dann aber auch in die Beine gehen“, so Verkehrsminister Winfried Hermann am 14. Februar in Stuttgart. „Wir investieren Millionen in bessere Radwege und mit der Initiative RadKULTUR werben wir fürs Radfahren: So können die Bürgerinnen und Bürger vor Ort erfahren, dass Radfahren Spaß macht und Bewegung guttut.“ Die Initiative RadKULTUR bietet in den jeweiligen Kommunen ein Jahresprogramm an, das das Radfahren im Alltag weiter stärken und attraktiver machen soll. Neben Rad-Checks, Lastenrad-Verleihen und Fahrrad-Rallyes können sich die Bürger auf viele weitere bunte Mitmach-Aktionen freuen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen