9:4 - Hofherrnweiler feiert Derbysieg in Wasseralfingen

Lesedauer: 3 Min
Aalener Nachrichten

Die Tischtennisspieler haben sich am vergangenen Wochenende wieder spannende Duelle geliefert.

Herren Landesklasse: DJK Wasseralfingen - TSG Hofherrnweiler 4:9. Bis zur Hälfte des Spieles konnte die DJK dem Favoriten aus Hofherrnweiler noch Paroli bieten. Dann setzte sich der Favorit klar durch und gewann mit 9:4. Bei den drei Doppelgewinnen ging die TSG ein wenig glücklich mit 2:1 in Führung. Danach wurden die Punkte im vorderen Paarkreuz geteilt wobei Udo Mangold sich gegen Jarkas durchsetzte und Jochen Henne klar gegen Bäcker verlor. Auch im mittleren Paarkreuz verlief die Partie ausgeglichen und Bereska verlor auf Seiten der DJK und Ilg gewann. Im hinteren Paarkreuz glich Eckartsberg für die DJK zum 4:4 Zwischenstand aus. Danach verlor die DJK fünf Spiele am Stück.

Herren Bezirksliga: SV Lauchheim - DJK Ellwangen 8:8. Der SVL musste gleich auf zwei Stammkräfte verzichten und ging geschwächt in die Partie. Dennoch erwischte der SVL den besseren Start und führte nach den Doppeln mit 3:0. Bis zum Wechsel erhöhte der SVL sogar auf 7:2 und das Spiel schien bereits entschieden. Doch die Ellwanger kamen immer besser ins Spiel und kämpften sich bis ins Schlussdoppel vor. Die Entscheidung fiel erst im Entscheidungssatz in der Verlängerung zu Gunsten der Gäste, die damit einen glücklichen Punkt noch nach Hause holten.

Der SVL hat am kommenden Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht die Möglichkeit noch aus eigener Kraft die Abstiegsränge zu verlassen. Die DJK hat nur noch eine theoretische Möglichkeit den direkten Abstieg in die Bezirksklasse zu verhindern und muss auf Schützenhilfe hoffen.

VfL Gerstetten - TV Unterkochen II 9:7. Zunächst sah es nach einem klaren Sieg des Tabellenführers aus Gerstetten aus. Der VfL gewann zwei der drei Auftaktdoppel und die ersten drei Einzel und führte zwischenzeitlich mit 5:1. Doch dann kam der TV besser ins Spiel und kam vor dem Schlussdoppel noch auf 8:7 heran. Im Schlussdoppel behielten die Gerstetter jedoch die Oberhand und sicherten sich so den Sieg.

Herren Bezirksklasse: SC Unterschneidheim-TTC Neunstadt II 9:1. Der bereits als Meister feststehende SC Unterschneidheim hatte mit den Gästen aus Neunstadt nur wenig Mühe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen