66:96 – Mustangs weiter von der Rolle

Lesedauer: 2 Min
Marius Lutz kommt mit seinen Mustangs derzeit einfach nicht in die Gänge.
Marius Lutz kommt mit seinen Mustangs derzeit einfach nicht in die Gänge. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Was ist derzeit nur mit den Basketballern des TSV Ellwangen los? Der Landesligist kommt nach der Winterpause einfach nicht in Fahrt. Auch am vergangenen Samstag konnten die Mustangs auswärts gegen die Sportvereinigung Feuerbach nicht gewinnen und verloren mit 66:96. Lediglich im ersten Viertel waren die Mustangs mit ihrem Gegner auf Augenhöhe. Mit Fastbreaks und guter Defense konnten die Ellwanger sogar einen kleinen Vorsprung herausspielen. Die anfängliche Euphorie verflog im zweiten Viertel jedoch ziemlich schnell.

Ellwangen kassierte in den ersten Minuten einen 12:0-Lauf, von dem man sich die restliche Partie auch nicht erholte. Mit einem 48:30 ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit fanden die TSVler zu keiner Zeit Mittel, um ihren Gegner noch gefährlich zu werden. Feuerbach ließ den Ball in den eigenen Reihen schnell laufen und traf die Würfe aus allen Lagen.

Auch das die Mustangs das letzte Viertel wieder knapp gewinnen konnten, änderte nichts mehr an der Niederlage. Nach nun vier verlorenen Spielen in Folge wird es für den Aufsteiger so langsam eng in der Tabelle, vor allem da nächsten Sonntag mit Nürtingen der Tabellenführer nach Ellwangen kommt und es der TSV schwer haben wird zu punkten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen