55-Jähriger nach Unfall in Einhorntunnel Ende August gestorben

Lesedauer: 1 Min
 Bei dem Unfall Ende August sind mehrere Menschen verletzt worden. Ein 55-Jähriger erlag jetzt seinen Verletzungen.
Bei dem Unfall Ende August sind mehrere Menschen verletzt worden. Ein 55-Jähriger erlag jetzt seinen Verletzungen. (Foto: dpa)
Aalener Nachrichten

Ein 55-Jähriger ist an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls im Einhorntunnel in Schwäbisch Gmünd Ende August gestorben. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung am Freitag mit. Die Ermittlungen dauerten noch an.

Der Mann sei Ende August auf der Bundesstraße in Richtung Aalen unterwegs gewesen. Aus noch nicht geklärter Ursache sei er auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Weil die Fahrzeuge umherschleuderten, prallten weitere Autos ineinander.

Die Beifahrerin des 55-Jährigen wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt. Zwei weitere Verkehrsteilnehmer erlitten zudem schwere Verletzungen. Ein Fahrer eines Kleinlastwagens wurde leicht verletzt, der Fahrer des Lastwagens kam mit dem Schrecken davon.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen