523 treue IG Metaller werden geehrt

Lesedauer: 7 Min
 IG-Metall Ehrungen: Josef Mischko gratuliert Rudolf Groß für seine 70-jährige Gewerkschaftsmitgliedschaft.
IG-Metall Ehrungen: Josef Mischko gratuliert Rudolf Groß für seine 70-jährige Gewerkschaftsmitgliedschaft. (Foto: Thomas Siedler)
Gerhard Krehlik

Es gibt nicht viele Organisationen, die für ihre Jubilarfeier gleich die komplette Stadthalle brauchen. Die IG Metall schon. Kein Wunder. Schließlich können in diesem Jahr von den rund 11 800 Mitgliedern der IG Metall-Geschäftsstelle Aalen 523 Frauen und Männer ein Jubiläum als Mitglied feiern. Unter diesen Jubilaren waren unter anderem acht Mitglieder seit 70 Jahren dabei und 32 seit 65 Jahren.

Roland Hamm, erster Bevollmächtigter der IG Metall, hieß die Jubilare und Gäste in der Stadthalle willkommen. Hamm dankte den Mitgliedern für ihre jahrzehntelange Treue zur Gewerkschaft und erinnerte an die schwierigen politischen und gesellschaftlichen Situationen zum Beispiel im Jahr 1949, als die acht „Siebziger“ der IG Metall Aalen als damals junge Menschen der Gewerkschaft beitraten.

Auch in Zukunft, so Hamm, seien „starke Arbeitnehmervertretungen“ äußerst wichtig, denn die „Einschläge“ einer Krise kämen näher, wie man nicht nur an dem angekündigten Abbau von 1000 Stellen bei Bosch in Schwäbisch Gmünd verfolgen könne. Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann überbrachte die Grüße der Stadt Aalen. Er bescheinigte der IG Metall am wirtschaftsstarken Standort Aalen ein wichtiger Partner für die Stadt und „ein Stabilitätsfaktor in der Gesellschaft“ zu sein. Gemeinsam habe man in Krisensituationen, wie der Insolvenz von SHW CT oder den Schwierigkeiten bei Lindenfarb, zusammengearbeitet, um für die Arbeitnehmer erträgliche Lösungen zu finden.

Die Glückwünsche des Vorstandes der IG Metall überbrachte Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall und früherer erster Bevollmächtigter der IG Metall in Jena und damit Ansprechpartner von Roland Hamm, als es nach der Wende um die Probleme bei der Carl Zeiss AG ging. Lemb beleuchtete aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen aus Gewerkschaftssicht, unter anderem auch den Verkauf und Rückkauf von Varta Consumer Batteries in Ellwangen und Dischingen.

Die Jubilarfeier wurde vom a capella-Frauenchor „Haste Töne“ mit jiddischen Liedern und vom Duo Toni & Siggi musikalisch begleitet.

Die Geehrten sind:

25 Jahre: Eckhard Arndt, Bernd Balle, Kurt Bamberger, Anna Carletti, Monika Denecke, Hannelore Gold, Markus Grimm, Martin Hauff, Nicole Herrmann, Dieter Hollndonner, Lydia Jabs, Karin Kirchhof, Alexander Kolb, Roland Mahler, Thomas Maier, Klaus Meyer, Margarete Müller, Hans Dieter Nölscher, Maria Polinski, Aleksandra Pupo, Joachim Rapp, Susanne Reiter, Ute Schiele, Petra Schirling, Ruthilde Schwarze, Michael Steinheber, Melanie Stumpp, Daniela Stutz, Jakob Tittl, Petra Werner, Thomas Winter, Christian Wirnsberger.

40 Jahre: Robert Albert, Christl Allet, Marion Avigliano, Peter Berreth, Josef Albert Betz, Karl-Peter Blitsch, Rudolf Brenner, Anton Burkhardt, Peter Calabek, Karl Cibis, Hubert Ebel, Franz Eberling, Sonja Ebert, Brigitte Erl, Kurt Essig, Walter Fuchs, Anita Glasstetter, Siegfried Grässle, Antonie Gröber, Klaus Hartmann, B. Wouter Haveman, Joachim Hess, Michael Hopfensitz, Dieter Kieslich, Wolfgang Klaus, Daniel Klose, Ingrid Klotzbücher, Norbert Kohnen, Barbara König, Hans Kümmel, Nikolaus Lichtmaneker, Walter Lutz, Wilhelm Maier, Rudolf Maierhöfer, Alfred Maile, Ingrid Maile, Joachim Mangold, Peter Minder, Erika Mußotter-Böhm, Karin Petri, Hermann Pollak, HansJürgen Powelleit, Anton Prech, Albrecht Raab, Johannes Rathgeb, Edwin Rief, Franz Rieger, Hans-Werner Rupp, Gerhard Schäfer, Uwe Schäfer, Christa Scherer, Beate Schiele-Pollak, Anton Schneider, Erhard Schreier, Alfred Seidel, Ulrike Seis, Franz Sorg, Margot Stark, Michael Stenzel, Helga Stern, Norbert Ulrich, Klaus Unterhauser, Gerhard Walter, Leonhard Walter, Roland Weber, Hans-Joachim Wolf, Klaus Wunderle, Waltraud Zeiler, Michael Zeller.

50 Jahre: Silvia Baron, Karl Barth, Elfriede Berroth, Josef Botschek, Gisela Brenner-Winter, Egon Broll, Hans-Jürgen Demuth, Anneliese Dolderer, Rudolf Fallack, Anni Fallenbüchel, Rudolf Faul, Melitta Friedel, Manfred Frühbauer, Walter Funk, Rolf Fürst, Josef Gloning Peter Grob, Ursula Grupp, Josef Gschwender, Ivan Gustek, Klaus Harti, Günther Hirschle, Gerold Hofmann, Franz Jandl, Karlheinz Joas, Karl Kinzler, Hildegard Kirste, Peter Kloschek, Joachim Knecht, Manfred Köninger, Dietmar Leder, Gerhart Leopold, Gerhard Lux, Karl Maier, Ewald Maile, Johann Matscheko, Erwin Meyer, Horst Nigmann, Alois Ott, Helmuth Ott, Philipp Plapp, Helmut Raab, Hermann Rathgeb, Gerlinde Reiger, Josef Rieger, Hermann Sauter, Wolfgang Sauter, Lucia Scheuermann, Paul Schmid, Josef Schneider, Roland Schneider, Manfred Schuller, Maria Schunke, Wolfgang Schwantes, Siegfried Schwarz, Waltraud Schweier, Johann Sogas, Wolfgang Sünder, Volker Thumm, Stefano Turco, Erich Vogelmann, Alwin Vossler, Ludwig Wagner, Stefan Walz, Franz Wanner, Willi Weidenbacher, Horst Wetzel, Franz Widi, Anton Wilhelm, Herta Wirth, Karl-Heinz Wonjarowsky, Jürgen Ziebart.

60 Jahre: Karl Abele, Renate Attenberger, Peter Betzler, Ludwig Biehringer, Stefan Blumenschein, Edmund Buchinger, Georg Eberhardt, Günter Fischer, Manfred Fischer, Theobald Foitzik, Günter Frahs, Gerhard Fürst, Horst Gaewert, Hans-Georg Grüne, Johann Hornung, Erich Ilg, Manfred Kelm, Georg Köble, Karl Könnecke, Hubert Lux, Alfred Neukamm, Hubert Oberdorfer, Karl Pfeifer, Franz Pfleiderer, Isidor Rathgeb, Erwin Rettenmaier, Günther Rückle, Heinz Schaaf, Siegfried Schlosser, Werner Scholz, Walter Seibald, Klemens Starz, Ottmar Stelzer, Hubert Stock, Horst Strehle, Roland Trautwein, Marianne Walter, Franz Wanner, Elfriede Weik, Georg Wiedenmann.

65 Jahre: Siegfried Baier, Erika Bauer, Dieter Georgy, Erwin Kiefner, Werner Kisslinger, Josef Legner, Xaver Mayle, Roland Müller, Hermann Oelbracht, Eckhard Röth, Winfried Schips, Guido Stäbler, Manfred Stumpf, Karl Wiesenfarth, Herbert Wolf, Franz Zeller.

70 Jahre: Liselotte Auer, Rudolf Groß, Kurt Neuhäusler, Wolfgang Schäfer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen