300 Bäume und Büsche für den Artenschutz
300 Bäume und Büsche für den Artenschutz (Foto: Markus Lehmann)

Etwas konkret für den Artenschutz und gegen das Artensterben tun. Das machte am Samstagmorgen Alfred Roder zusammen mit seinen sieben Söhnen, Enkeln und Neffen.

Der „Roder-Trupp“ pflanzte auf dem Bürgle 300 regional vorkommende Bäume und Büsche – Hartriegel, Schlehen, Weißdorn, Haselnuss, Wildrosen und andere. Unterstützt wurde die Naturschutz-Aktion von der Firma Gaab (Grundstück) und vom Landesjagdverband, der 50 Prozent der Kosten für die Bäume und Büsche übernimmt. Demnächst wird noch eine große Blumenwiese angepflanzt mit einheimischen Blumen. Foto: Markus Lehmann

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen