250 Schüler demonstrieren für Klimaschutz

Lesedauer: 2 Min
 250 Schülerinnen und Schüler sind am Freitag in Aalen für den Klimaschutz auf die Straße gegangen.
250 Schülerinnen und Schüler sind am Freitag in Aalen für den Klimaschutz auf die Straße gegangen. (Foto: Eckard Scheiderer)

Am Freitag sollten die weltweiten „Fridays for Future“-Demonstrationen für mehr Klimaschutz einen Höhepunkt erreichen. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“, skandierten vor dem Aalener Rathaus – auch nach der Uhr fünf vor zwölf – rund 250 Schülerinnen und Schüler, so viele wie bislang noch nie. Eine weitere lautstarke Forderung, die wie etliche andere auch auf Transparenten zu lesen war: „Hopp, hopp, hopp, Kohlestopp!“

Seit im August vergangenen Jahres die schwedische Schülerin Greta Thunberg in Stockholm die erste Schülerdemo für mehr Klimaschutz und eine weltweit andere Klimapolitik initiiert hatte, gehen auch in Deutschland freitags Schüler noch während der Unterrichtszeit dafür auf die Straße. Die Frage, ob dies ein Verstoß gegen ihre Pflichten ist, haben die Aalener Schüler auf Plakaten an diesem Freitag gleich schriftlich beantwortet: „Wir schwänzen nicht, wir kämpfen“, stand darauf zu lesen. Vom Rathaus aus zogen die Aalener Schülerinnen und Schüler zum Sparkassenplatz weiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen