2:1-Sieg – TSG ist eine Runde weiter

Lesedauer: 2 Min
er

Stark ersatzgeschwächt trat die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach in der ersten Runde des WFV-Pokals beim Landesligisten SC Geislingen an. Doch nach dem 2:1-Sieg am Samstag trifft die TSG in Runde 2 auf den 1. FC Heiningen.

Schon unter der Woche hat sich angedeutet, dass Benjamin Bilger und Patrick Faber mit einer „Notelf“ nach Geislingen reisen müssen. Einige Spieler befinden sich im Urlaub, die anderen fielen angeschlagen aus. Doch der Auftritt in Geislingen zeigte den Charakter der Mannschaft. Die TSG begann gut, stand hinten sehr souverän und sorgte immer wieder in der Offensive für Nadelstiche. In der 49. Minute feierte Hannes Borst sein „Comeback“ im Trikot der TSG. Nach der Meisterschaft beendete der Mittelfeldmann aus beruflichen Gründen seine Karriere, doch wenn man ihn braucht, dann ist auf Borst verlass. In der 63. Minute dann die Führung für die TSG durch Marco Ganzenmüller. 0:1. Kurz darauf legte Julian Köhnlein nach. 0:2. Bis zum Ende hielt die Abwehr den Angriffen der Geislinger stand. Erst in der Nachspielzeit gelang dem SC der 1:2-Anschlusstreffer durch Mihael Kepic. Am 14. August empfängt die TSG den Ligakonkurrenten 1. FC Heiningen im heimischen Sportpark.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen