16 Medaillen für Aalener Sportallianz

Lesedauer: 3 Min
 Vanessa Dambacher zeigte sich in Erlangen einmal mehr von ihrer besten Seite.
Vanessa Dambacher zeigte sich in Erlangen einmal mehr von ihrer besten Seite. (Foto: ASA)
Aalener Nachrichten

Erlangen (an) - Die Schwimmabteilung der Aalener Sportallianz ist am vergangenen Wochenende beim Erlanger Sparkassen-Cup an den Start gegangen. Mit starken 16 Medaillen zeigten die vier Schwimmer ihre starke Form der vergangenen Monate.

Herausragend war dabei der im Jahrgang 2002 startende Ryan Newman. Ryan belegte vor allem die Rücken und Freistilstrecken. Die Rückenstrecken, die im ganz besonders liegen absolvierte er mit größter Bravour. So ließ er sich es nicht nehmen über die 50 Meter Rücken das Feld von Beginn anzuführen und sich mit einer Zeit von 00:29,19 Minuten den ersten Platz zu sichern.

Start-Ziel-Sieg über 100 Meter

Auch auf der 100 Meter Distanz konnte ihm keiner was vormachen. Er siegte auch hier mit einem Start-Ziel-Sieg in starken 01:03,09 Minuten. Das er ebenso die Freistilstrecken beherrscht konnte man deutlich an den 50 Metern Freistil sehen. Hier gewann er Gold in 00:25,79 Minuten. Seine um ein Jahr jüngere Vereinskollegin Vanessa Dambacher belegte ebenfalls die 50 Meter Freistilstrecke. Sie konnte sich mit einem explosionsartigen Start an die Spitze des Rennens bringen und siegte in einer Zeit von 00:27,65 Minuten. Auf den 100 Metern Freistil schwamm Dambacher mit 01:00,10 Minuten zu Platz eins. Auch auf den 50 Metern Schmetterling zeigte Dambacher sich in bester Sprinterlaune und siegte mit einer Zeit von 00:29,61 Minuten. Mit neuer Saisonbestzeit meldete sich auch Shannon Newman über die 200 Meter Freistil auf den Podestplätzen an. Sie belegte sowohl über die 200 Meter Freistil als auch die 200 Meter Rückenstrecke den zweiten Platz.

Schiele schwimmt auf Rang drei

Die jüngste im Team, Darija Schiele ging im Jahrgang 2005 an den Start. Die ebenfalls Rückenspezialistin belegte unter anderem die 200 Meter Rücken. Hier konnte sie ein konstant hohes Tempo schwimmen, dass sie am Ende in einer neuen persönlichen Bestzeit von 02:39,63 Minuten zu Platz drei brachte. Die Schwimmabteilung der Aalener Sportallianz fiebert so langsam dem Saisonhöhepunkt entgegen und scheint angesichts der starken Leistungen in bester Form zu sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen