Fußballspieler in der Halle
DJK-SG Schwabsberg-Buch (weißes Trikot) gegen FC Ellwangen hieß es beim Rotochsencup 2019. (Foto: Archiv: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Bereits zum zehnten Mal richtet der SV Rindelbach am Sonntag, 19. Januar, ein Aktiventurnier in der Rundsporthalle aus. Der Rotochsencup des SV Rindelbach feiert am Wochenende seinen ersten runden Geburtstag: Zum zehnten Mal werden am Sonntag die Aktivenmannschaften in der Rundsporthalle um den begehrten Wanderpokal antreten.

„Wir sind froh und stolz, dieses Jubiläum mit der Unterstützung der Rotochsenbrauerei als Hauptsponsor erreicht zu haben“, sagt Manuel Klingmann, Abteilungsleiter des SVR und Turnierchef, verbunden mit Dank an Brauereiinhaber Alexander Veit. „Zum Jubiläum haben wir mit acht Teilnehmern wieder ein etwas vergrößertes Feld, was uns sehr freut“, sagt Klingmann, denn in der Raumschaft um Ellwangen gibt es im Aktivenbereich kaum Turnierangebote im Winter, weil viele Mannschaften die Hallenauftritte meiden.

In zwei Vierergruppen werden am Sonntag ab 12 Uhr nun die Jubiläumsteilnehmer antreten, die dann nach der Vorrunde wie im Handball in einer Endrunde den Turniersieg ausspielen. Die jeweils beiden Gruppenersten werden dann in der Goldrunde aufeinander treffen, die beiden Gruppenletzten in der Silberrunde. „Das Spannende wird sein, dass die Punkte gegen den Gegner, der mit in die Endrundengruppe eingezogen ist, mitgezählt werden“, erläutert Klingmann. So gilt es, schon in der Vorrunde um jeden Zähler hart zu kämpfen, und doch muss in der Endrunde dann jedes Team sich noch einmal gegen die stärksten Gegner beweisen, will es den Wanderpokal ergattern.

Bereits fünffacher Titelträger aus den bisherigen Auflagen ist die DJK-SG Schwabsberg-Buch, die ihren Sieg aus dem Vorjahr verteidigen will. Auch die zweite Aktivenmannschaft mischt beim Turnier mit.

Harte Konkurrenz

Der Bezirksliga-Aufsteiger wird aber harte Konkurrenz treffen, in der Vorrunde geht es gegen A-Ligist FC Ellwangen und die ambitionierten B-Ligisten SF Eggenrot (die beide bisher je zwei Turniersiege erreichten) und SV Jagstzell.

In der zweiten Gruppe wartet zudem ein weiterer Bezirksligist: Der TV Neuler trifft hier auf Schwabsberg II und die Gastgeber der SGM Neunheim/Rindelbach. Komplettiert wird das Feld der Gruppe von einem besonderen Gast: Der Landesligist 1. FC Lichtenfels (Bayern) wird eine Mannschaft stellen. „Wir freuen uns sehr auf den Besuch aus dem Raum Bamberg, den unser ehemaliger Spieler Fabian Kohler, der inzwischen dort spielt, in die Wege geleitet hat“, sagt Klingmann.

Die Jubiläumsausgabe des Rotochsencup verspricht also spannende Geschichten zu schreiben, bevor gegen 16.45 Uhr der neue Sieger feststehen wird.

Den Auftakt ins Turnierwochenende in der Rundsporthalle werden am Samstag ab 11 Uhr die F-Junioren machen. Hier treten neun Teams an, die nach dem Fair-Play-Modus ohne Platzierung ihr Turnier spielen werden. Jedes Team hat hier fünf Spiele, um möglichst viel Spaß mit dem Ball haben zu können. „Es ist uns wichtig, auch für den Fußballnachwuchs einen Anreiz zu setzen“, sagt Klingmann. Und auch die Hobbyfußballer kommen beim SVR wieder auf ihre Kosten: Am Samstagabend ab 17 Uhr treten acht Hobbymannschaften zum 13. Mitternachtsturnier des SVR an.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen