1. FC Heidenheim verpflichtet Hansa Rostocks Kapitän

Lesedauer: 3 Min
 Oliver Hüsing (links) geht nach Heidenheim.
Oliver Hüsing (links) geht nach Heidenheim. (Foto: imago-images)
Aalener Nachrichten

Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim hat sich die Dienste von Oliver Hüsing gesichert. Der Innenverteidiger kommt zur neuen Saison vom Drittligisten FC Hansa Rostock, den er aktuell noch als Kapitän anführt. Zuvor hatte er unter anderem für Werder Bremen gespielt. Beim FCH erhält der 26-Jährige einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022.

Der Innenverteidiger absolvierte in den vergangenen beiden Spielzeiten 71 Pflichtspiele für den FC Hansa und erzielte dabei sieben Tore. Als Kapitän war Hüsing der Kopf der Rostocker Mannschaft. Vor seiner Rückkehr zu Hansa Rostock hatte der gebürtige Bührener (Niedersachsen) ein Jahr unter Trainer Thomas Doll bei Ferencváros Budapest in Ungarn gespielt.

81 Pflichtspiele und fünf Treffer

Zuvor war Hüsing vom SV Werder Bremen bereits eine Saison an Hansa Rostock ausgeliehen worden. Der 1,93 Meter große Abwehrspieler stammt aus dem Werder-Nachwuchs, für das Profiteam des Bundesligisten absolvierte Hüsing drei Bundesligaspiele. Für Werder II kam der torgefährliche Innenverteidiger zwischen 2012 und 2016 auf 81 Pflichtspiele und fünf Treffer.

„Wir freuen uns, dass sich Oliver, trotz einiger anderer Möglichkeiten in der 2. Liga, für den FCH entschieden hat. Er ist ein robuster und spielstarker Abwehrspieler mit Führungsqualitäten, der bei Werder Bremen eine sehr gute fußballerische Ausbildung absolviert hat. Ich bin mir sicher, dass er für uns ab der kommenden Saison eine wichtige Stütze werden kann“, erklärt Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender des 1. FC Heidenheim, zum ersten externen FCH Sommerneuzugang.

Perspektive gab den Ausschlag

„Ausschlaggebend für meinen Wechsel nach Heidenheim war die Perspektive, die der FCH Spielern bietet, um fußballerisch den nächsten Karriereschritt zu machen. Mir imponiert, wie sich dieser noch junge Zweitligastandort in den vergangenen Monaten und Jahren entwickelt hat. Ich freue mich deshalb darauf, mich beim FCH ab der kommenden Saison auf höherem Niveau beweisen zu können“, ergänzt Neuzugang Hüsing.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen