Gabriele Schönmetz wird zum 40. Dienstjubiläum geehrt

Lesedauer: 2 Min

Gabriele Schönmetz, die Leiterin des Kindergartens „Maria vom guten Rat“ in Waldhausen, hat ihr 40. Dienstjubiläum gefeiert. Da
Gabriele Schönmetz, die Leiterin des Kindergartens „Maria vom guten Rat“ in Waldhausen, hat ihr 40. Dienstjubiläum gefeiert. Dazu gratulierte der Jubilarin (Bildmitte mit Blumenstrauß) der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Anton Nuding (daneben). Unser Bild zeigt sie mit den Erzieherinnen und dem angehenden Erzieher Kolb. (Foto: Monika Brenner)
Freier Mitarbeiter

Im Rahmen des pädagogischen Tags ist die Leiterin des Kindergartens „Maria vom guten Rat“, Gabriele Schönmetz (Bildmitte), aus Anlass ihres 40. Dienstjubiläums geehrt worden.

Die Ehrung nahm der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Anton Nuding, vor. Er sagte, bei der Jubilarin habe die Liebe in Wort und Tat weitergewirkt.

Angefangen habe Gabriele Schönmetz ihre Arbeit mit Abschluss des Anerkennungsjahres als Erzieherin am katholischen Kindergarten Sankt Michael in Giengen an der Brenz, dessen Leitung sie übernommen habe. Drei Jahre später, am 1. Juli 1981, sei sie als Kindergartenleiterin nach Waldhausen gekommen.

Nuding unterstrich, Gabi Steinmetz habe sich zusammen mit ihrem engagierten Kollegium große Verdienste in der Weiterentwicklung des pädagogischen Konzepts hin zu einer offenen Kindergartenarbeit erworben. Diese basiere unter anderem auf den Ideen von Maria Montessori, die besagten „Hilf mir, es selbst zu tun“, und wollten den Entwicklungsbedürfnissen der Kinder Rechnung tragen.

Auf der Zielgraden zum Ruhestand

Nuding überreichte der Jubilarin einen Blumenstrauß und sagte herzlich Dank auch im Namen von Pfarrer Manfred Rehm und Kirchenpflegerin Monika Brenner. „Auf der Zielgeraden zum Ruhestand“ wünschte er weiterhin viel Freude und Gottes Segen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen