Der Ortschaftsrat Fachsenfeld hat in seiner jüngsten Sitzung eine umfangreiche Liste an Projekten für den städtischen Haushaltsplan 2019 angemeldet. Im Vordergrund stehen Tiefbaumaßnahmen.

So sollen die Kirchstraße von der Einmündung Pleuerstraße bis zur Schule saniert und die Stichstraße „Im Loh“ ausgebaut werden. Weitere Sanierungen betreffen die Laubachstraße bis zur Ortsgrenze Abtsgmünd und die Gemeindeverbindungsstraße vom Ortsausgang Waiblingen Richtung Kläranlage bis zur B19.

Erschlossen werden sollen das Gewerbegebiet „Mittelfeld III“ und die „Buchäcker“.

Zusätzliche Vorhaben sind unter anderem die Gestaltungsplanung für die Ortsmitte von Fachsenfeld, die Instandsetzung des Kriegerdenkmals, die Schulhofsanierung der Reinhard-von-Koenig-Schule, die Ertüchtigung des Kleinspielfeldes und die Kocherrenaturierung auf Gemarkung Fachsenfeld. Im Rathaus soll Barrierefreiheit hergestellt werden und im Ortsteil Himmlingsweiler ist die Erstellung einer Erinnerungsstätte an die Jenischen vorgesehen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen