Spektakel in Wurmlingen: Kärrelerennen der Narrenzunft mit Justizminister Guido Wolf

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Spektakel in Wurmlingen: Kärrelerennen der Narrenzunft mit Justizminister Guido Wolf (Foto: ws)
Schwäbische Zeitung

In der Daimlerstraße in Wurmlingen entwickelte sich das Kärrelerennen der Wurmlinger Narrenzunft wieder zu einem tollen Spektakel.

In der Daimlerstraße in Wurmlingen entwickelte sich das Kärrelerennen der Wurmlinger Narrenzunft wieder zu einem tollen Spektakel. Reine Muskelkraft war notwendig, um die einst vom damaligen Vize der Narrenzunft, Jürgen Benk, gebauten „Vehikel im Schubkarrenformat“ über die Teststrecke zu schieben. Harald Schmid, Bürgermeisterstellvertreter und Gemeinderat, startete im Prominentenlauf. Er wagte es, einen veritablen Landesminister herauszufordern und trat gegen den Wahlkreisabgeordneten und Justizminister Guido Wolf an. Das Wort Heimvorteil kennen die Wurmlinger Narren nicht. Sie lassen immer den von ihnen eingeladenen Gast gewinnen. Für den Justizminister standen 24.24 Sekunden in der Ergebnisliste und für Herausforderer Schmid 25.25 Sekunden.Wolf hatte seinen Spaß an dem Spektakel. Wenn man ihn wieder einlade, „muss man damit rechne, dass ich wiederkomm’“, kündigte er an. Fotos: Walter Sautter

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Ohne negativen Schnelltest können die Schülerinnen und Schüler in der Region ab Montag nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Corona-Newsblog: Schulen im Landkreis Biberach bleiben geschlossen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 34.800 (399.982 Gesamt - ca. 356.200 Genesene - 9.022 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.022 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 165,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 267.700 (3.099.

AfD

AfD-Fraktionschef Gauland gegen Covid-19 geimpft

Der Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland (80), hat sich gegen Covid-19 impfen lassen. Ein Mitarbeiter der Fraktionschefs teilte am Freitagabend auf Anfrage mit, der AfD-Ehrenvorsitzende habe das Vakzin bereits am Donnerstag erhalten.

Zu der Frage, welcher Impfstoff ihm verabreicht wurde, wolle sich Gauland nicht äußern. „Das sieht er als persönliche Angelegenheit an“, sagte sein Mitarbeiter.

Auf ihrem Bundesparteitag in Dresden hatte die AfD am vergangenen Wochenende eine Erklärung verabschiedet, in ...