Bunt, bunter, Kappenabend

 Kappenabend des Schwäbischen Albvereins.
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Kappenabend des Schwäbischen Albvereins. (Foto: Walter Sautter)
ws

Beim Kappenabend des Schwäbischen Albvereins in Wurmlingen ging es hoch her. Unser Fotograf Walter Sautter war mit der Kamera dabei.

Beim Kappenabend des Schwäbischen Albvereins in Wurmlingen ging es hoch her. Unser Fotograf Walter Sautter war mit der Kamera dabei.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Schwäbische.de muss Service leider einstellen

Wochenlang hat die Impftermin-Ampel Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Die große Beliebtheit bringt das Konzept aber an technische Grenzen - das hat nun Konsequenzen.

Das Problem: In Deutschland wird endlich gegen das Corona-Virus geimpft - und viele Menschen wollen einen Impftermin. Doch der Impfstoff ist knapp, die Buchung eines Termins glich vor allem zu Beginn der Impfkampagne einem Glücksspiel.

Um Menschen auf der Suche nach einem Impftermin zu helfen hat Schwäbische.

 Die Infektionszahlen steigen in der Region immer weiter an. So ist die aktuelle Lage im Ostalbkreis und bei den Nachbarn.

Immer mehr Infektionen in der Region – 107 neue Fälle im Ostalbkreis

Der Inzidenzwert im Ostalbkreis steigt weiter an. Laut Landesgesundheitsamt kletterte die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag auf knapp 182 (168 am Montag). Damit ist erneut ein weiterer Höchstwert seit Überschreitung der 100er-Grenze im März erreicht.

Mit Blick auf die weiteren Angaben im aktuellen Lagebericht scheint sich die Lage zunächst auch nicht zu verbessern. Mit 107 registrierten Neuinfektionen steigt die Zahl der Gesamtinfektionen seit Pandemiebeginn auf 11.

Von Mittwoch an gilt im Landkreis Biberach wieder eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr.

Bad Buchauer legt Widerspruch gegen Ausgangssperre im Kreis Biberach ein

Ab diesem Mittwoch (14. April), 0 Uhr, gilt im Landkreis Biberach wieder eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. Trotz „Notbremse“ sei die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin merklich angestiegen, begründet das Landratsamt den Schritt und beruft sich als Rechtsgrundlage auf die Corona-Verordnung des Landes. HIER lesen Sie die Allgemeinverfügung im Detail. 

Das Sozialministerium habe in einem Schreiben an die Landkreise mitgeteilt, dass jedenfalls ab einer Inzidenz von 150 je 100.