Wurmlinger Weihnachtsmarkt findet dieses Jahr im Schulhof statt

Lesedauer: 4 Min
 Die Konzenbergschule war in Vergangenheit auch schon mit einem Stand beim Weihnachtsmarkt in Wurmlingen vertreten.
Die Konzenbergschule war in Vergangenheit auch schon mit einem Stand beim Weihnachtsmarkt in Wurmlingen vertreten. (Foto: Walter Sautter)

„Dieses Jahr ist alles anders“, kündigte Vorsitzender Patrick Otterburg von der Interessengemeinschaft „Wir in Wurmlingen – wir für Wurmlingen“ in Sachen Weihnachtsmarkt in der jüngsten Sitzung an. Ganz so pauschal trifft das zwar nicht zu, aber zwei wichtige Dinge sind tatsächlich grundlegend geändert: Der Standort und der terminliche Ablauf.

Da bei der Hirschbrauerei eine Baustelle ist, müsse der Weihnachtsmarkt zwangsläufig vom bisherigen Standort im „Hirschenhof“ in den Schulhof der Konzenbergschule umziehen, erklärt Otterburg. Und in diesem Zusammenhang müsse auch der zeitliche Ablauf geändert werden: Waren bisher ein Samstag und der anschließende Sonntag Markttage, geht dort jetzt der Weihnachtsmarkt freitags und samstags über die Bühne. Auch, damit der Schulhof am Sonntag aufgeräumt werden kann.

Am Freitag, 7. Dezember, wird der Markt von Bürgermeister Klaus Schellenberg offiziell um 18 Uhr eröffnet. Der Musikverein Wurmlingen übernimmt wie gewohnt die musikalische Umrahmung. Zapfenstreich im Schulhof ist um 22 Uhr – aber danach geht es zum Aufwärmen in die „Sonne“.

Am Samstag, 8. Dezember, ist Marktbetrieb von 15 bis 21 Uhr mit anschließendem gemeinsamen Ausklang im „Hirschen“. Auf dem Schulhof werden rund ein Dutzend der bewährten Blockhütten als Verkaufsstände aufgebaut. Dazu soll der Platz „weihnachtlich dekoriert und illuminiert werden“, um ein festliches Ambiente dort hinzuzaubern, erklärt Uli Schray von den Organisatoren.

Und was sich im „Hirschenhof“ bewährt hat, wird auch im Schulhof gepflegt: Es wird wieder ein kulturelles Rahmenprogramm und einen Christbaumverkauf geben. Am Freitagabend unterhalten ab 19 Uhr Karl Zepf und seine Tochter Marlene die Marktbesucher musikalisch. Am Samstag gibt es ab 15 Uhr Auftritte im Stundentakt: Den Auftakt macht eine Bläsergruppe der Konzenbergschule. Danach sind die Kindergärten Don Bosco und St. Josef an der Reihe. Den Abschluss gestaltet ab 18 Uhr der Harmonikaverein Edelweiß.

Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. Dafür ist die IG in den „Arkaden“ der Konzenbergschule im Einsatz und bietet Schupfnudeln, Grillwürste und Fleischkäse an. Als Getränkespezialität steht sogar Feuerzangenbowle auf der Karte. Erweitert wird dieses Angebot am Freitag von der Klasse 9 der Schule. Zur Aufbesserung der Klassenkasse verkauft sie Gulaschsuppe und Punsch. Die Achtklässler wollen Marmelade und Selbstgebasteltes anbieten und damit das kunterbunte Angebot der IG-Mitglieder – von warmen Wollsocken, über Bastelartikel bis hin zu wohlriechenden Kerzen – ergänzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen